Bitte meinen Post lesen unter "Was die VS-Gemeinschaft betrifft - Probleme mit dem Forum"
Aktuelle Zeit: 18.11.2018, 11:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 33 von 34
 [ 677 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 13.06.2015, 19:15 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
genau :umarm:

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 13.06.2015, 20:02 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Korrektur: Die Doku beginnt lt. Videotext erst um 21:35 Uhr. :)

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 13.06.2015, 22:37 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
ich hab die schon mehrmals gesehen, aber immer wieder sehenswert.

Ohh Mensch, nie eine Chance ihn life zu sehen.
Ich hatte immer gehofft das das vielleicht doch noch klappt.

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 13.06.2015, 22:39 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Was für eine schöne Stunde mit Aha-Effekten und Wiedersehen mit alten Ausschnitten. Von den älteren Sachen kenne ich viele Filme gar nicht, aber den mit der Mumie, den muss ich mir ja unbedingt mal angucken. :D


@Lion

Ja, ich hatte damals auch schon immer gehofft, dass Herr Lee zur Ring*Con kommt, aber da dürfte die Gage wohl im Weg gewesen sein. :(

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 07:24 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
ja vor ein paar Jahren meine Dirk mal 80 000 Euro.

Den mit der Mumie kenn ich auch nicht, aber den mit Conrad Veiht habe ich gesehen. Damals war ich noch sehr jung hat mich aber schwer beeindruckt.

die Edgar Wallace kennst du nicht? Die kommen ab und an.

Leider haben die Sender nicht einen der alten Filme ausgegraben für ihn.

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 07:34 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Wir haben alle möglichen Wallace-Filme, aber diesen haben wir noch nicht. Ich weiß, der lief in den letzten Monaten ein paar Mal, aber wir haben den dann immer vergessen aufzunehmen und geguckt hatten wir ihn auch nicht. Aber er steht auf der Liste zum Aufnehmen. :D

Von den Fu-Man-Chu-Filmen habe ich bestimmt auch schon mal den einen oder anderen geguckt. Die Dracula-Dinger hab ich als Kind natürlich alle gesehen. Nur heute find ich die nicht mehr soooo dolle. :D

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 14.06.2015, 10:53 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
so geht es mir mit vielem aus der Kindheit. Damals waren Serien oder Filme toll und heute nicht mehr.
Ich hab mich entschieden keine Serien mehr zu schauen die ich als Kind geschaut und toll gefunden habe. Ich zerstöre damit nur schöne Erinnerungen.

Das Cabinet des Dr. Caligari http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Cabine ... ._Caligari" onclick="window.open(this.href);return false; wirklich sehr gut. http://www.critic.de/film/das-cabinet-d ... 5/trailer/" onclick="window.open(this.href);return false;

ich finde nur den ersten Fu Man Chu gut.

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 22.06.2015, 14:10 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Lion hat geschrieben:so geht es mir mit vielem aus der Kindheit. Damals waren Serien oder Filme toll und heute nicht mehr.
Ich hab mich entschieden keine Serien mehr zu schauen die ich als Kind geschaut und toll gefunden habe. Ich zerstöre damit nur schöne Erinnerungen.
Kenn ich. Ich werde A-Team, Bud Spencer und sowas nicht noch mal gucken. Als Kind hab ich das geliebt, heute find ich es, naja...

Ich mag frz. Filme, ziemlich beste Freunde dürften vielleicht einige kennen. Heute bin ich Samba kann ich für diejenigen nur empfehlen. Eine Komödie.
Samba (Omar Sy) lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson (Tahar Rahim) ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice (Charlotte Gainsbourg), die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegen, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen...


Dann hätten wir noch einen Horrofilm, der viel Lob erhalten hat. Entstanden ist er aus einem Kurzfilm, Erstlingswerk einer australischen Regisseurin: Der Babadook. Ich gebe zu, bei dem Trailer hätt ich ihn nicht geguckt. Aber er war gut - spielt mit der Angst um die häusliche Sicherheit und soll angeblich mit das Beste derzeit auf dem Markt sein.
Starkes Horrordrama über eine verwitwete Mutter und ihren schwererziehbaren Sohn, die von einer unheilvollen Gestalt heimgesucht werden.
Mehr wusste ich auch nicht, als ich auf gut Glück einfach mal geguckt hab. :x




Das erinnert mich gleich noch an Mama. In der Besetzung sollte der Herr aus meinem Ava auffallen. Das Mädel kenn ich aber auch irgendwoher...
wiki hat geschrieben:Mama ist ein spanisch-kanadischer Horrorfilm von Andrés Muschietti. Der Film handelt von zwei kleinen Mädchen, die jahrelang allein im Wald lebten und von einem Wesen versorgt wurden, das sie „Mama“ nennen. Seit ihrer Auffindung leben die Schwestern bei ihrem Onkel und dessen Partnerin, wohin sie anscheinend von „Mama“ begleitet wurden. Der Film wurde von J. Miles Dale, Barbara Muschietti und Guillermo del Toro produziert. Zu den Hauptdarstellern zählen Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau, Megan Charpentier und Isabelle Nélisse. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des gleichnamigen Kurzfilmes.



Einmal bei Nikolaj Coster-Waldau wäre noch der Thriller Headhunters zu empfehlen, dabei geht es um Kunstraub. Manche Szenen sind nichts für schwache Nerven, so ein bis zweimal musst ich echt weg gucken.
wiki hat geschrieben:Headhunters (Originaltitel: Hodejegerne, Verweistitel: Jo Nesbø's Headhunters) ist ein Thriller des norwegischen Regisseurs Morten Tyldum aus dem Jahr 2011, der auf dem Roman Hodejegerne von Jo Nesbø basiert. [...]

Roger Brown ist ein erfolgreicher Headhunter. Er besitzt eine große Villa und ist mit der Galeristin Diana verheiratet. Da sich sein luxuriöser Lebensstil nicht allein durch seinen Beruf finanzieren lässt und er Schulden macht, führt Roger zudem ein Doppelleben als Kunstdieb und bestiehlt, gemeinsam mit seinem Freund Ove Kjikerud, seine Kunden. Roger, der im Vergleich zu seiner Frau nur mäßig attraktiv ist, ist von Minderwertigkeitskomplexen besessen und glaubt Diana durch Luxus an sich zu binden.



Nun bei Gangstern kann ich noch Brügge sehen… und sterben? (Originaltitel: In Bruges) empfehlen, ein tragikomisches Actionfilmdrama aus dem Jahr 2008.
wiki hat geschrieben:Die irischen Auftragsmörder Ray und Ken reisen kurz vor Weihnachten auf Geheiß ihres Auftraggebers Harry von London nach Brügge. Dort sollen sie nach einem von ihnen durchgeführten Attentat eine Zeit lang untertauchen. Sie quartieren sich in einem kleinen Hotel ein und warten auf einen Anruf von Harry. Zum Zeitvertreib besichtigen sie mittelalterliche Bauwerke der Altstadt Brügges. Ray, der Jüngere der beiden, verabscheut die museal anmutende Stadt und ist gelangweilt und genervt, während der ältere Ken von ihrer Geschichtsträchtigkeit angetan ist.
Den Gangsterboss spielt übrigens Ralph Fiennes.




Wo ich nun bei Voldemort angelangt bin, eins meiner absoluten Highlights des letzten Jahres (und ich könnt wetten, ich hab den schon mal genannt) ist Grand Budapest Hotel, eine britisch-deutsch-US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahr 2014. Wer von euch 'Die Tiefseetaucher' kennt und mag, wird den hier sicher auch toll finden. Besonderes Schmankerl für Fans der skurrilen, experimentellen Filme. Der Soundtrack ist auch ganz fantastisch!
http://www.fox.de/grand-budapest-hotel hat geschrieben:GRAND BUDAPEST HOTEL erzählt die Abenteuer von Gustave H. (Ralph Fiennes), dem legendären Hotelconcierge eines berühmten europäischen Hotels in der Zeit zwischen den Weltkriegen – und seinem Protegé, dem Hotelpagen Zero Moustafa (Tony Revolori). Die beiden werden enge Freunde, nachdem sie in den Diebstahl und die Rettung eines wertvollen Renaissance-Gemäldes sowie in die Schlacht um ein riesiges Familienvermögen verwickelt werden. Es geht aber auch um eine verzweifelte Verfolgungsjagd auf Motorrädern, Zügen, Schlitten und Skiern sowie eine überaus rührende und nicht weniger große Liebe. All das passiert auf einem Kontinent, der sich plötzlich und dramatisch verändert…

Das Staraufgebot kann sich sehen lassen:

Edward Norton, Owen Wilson, Ralph Fiennes, F. Murray Abraham, Tony Revolori, Tom Wilkinson, Adrian Brody, Tilda Swinton, Mathieu Amalric, Jason Schwartzman, Willem Dafoe, Bill Murray, Jude Law, Jeff Goldblum, Saoirse Ronan, Wes Anderson




Für die, die Die Tiefseetaucher nicht kennen... ebenfalls eine Tragikomödie, würd ich sagen, selber Regisseur wie GBH, Wes Anderson, und aus dem Jahr 2004 über eine skurrile Expedition eines Meeresforscherteams. Bill Murray spielt Kapitän Steve Zissou, einen berühmten Ozeanographen und Dokumentarfilmer und inkl. roter Mütze dem realen Ozeanforscher Jacques Cousteau nachempfunden. Mit Bill Murray, Owen Wilson,
Cate Blanchett, Anjelica Huston, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Seu Jorge - wie man sieht, einige davon haben sich beim GBH wiedergetroffen. Auch hier Augenmerk auf die Filmtechnik und Effekte. Mein Highlight ist das Seepferdchen. :D
wiki hat geschrieben:Die Karriere des angejahrten Ozeanographen Steve Zissou ist in den letzten Jahren immer mehr bergab gegangen, seine Filme begeistern das Publikum nicht mehr und die Ehe mit seiner sehr sarkastischen Frau Eleanor, seine zweite, hat auch schon bessere Tage gesehen. Ein besonderer Dorn im Fleisch ist der jüngere Konkurrent Alistair Hennessey, der alle Fördergelder einsackt und zudem der Ex-Mann seiner jetzigen Frau ist. Auch seine letzte Expedition, aus der wie üblich ein Dokumentarfilm gemacht wurde („Der Jaguarhai, Teil 1“), verlief katastrophal, denn sein langjähriger und bester Freund Esteban du Plantier, seine rechte Hand, wurde von einem bislang unbekannten gefleckten Riesenhai gefressen, dem Zissou den Namen Jaguarhai gibt. Auf dem Filmfestival von Loquasto erlebt der Film seine Uraufführung, fällt aber beim Publikum durch, und Konkurrent Hennessey (zudem noch reicher dekoriert als Zissou selbst) bekommt den Preis. Zissou gibt bekannt, dass seine nächste Expedition das Ziel haben wird, den Jaguarhai zu finden und mit Dynamit zu töten – aus Rache. Es ist klar, dass Zissou eine schwere persönliche Krise durchmacht.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Zuletzt geändert von Lacrima am 22.06.2015, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 22.06.2015, 14:15 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
"Grand Budapest Hotel" hab ich schon allein wegen Norton geguckt. Goldblum kann ich auch total ab. Fiennes spielt super! Überhaupt alle "Nebendarsteller", obwohl jede einzelne Rolle für mich persönlich eine Hauptrolle ist. Klasse, wie viele Superstars sich nicht zu fein waren, relativ winzige Rollen zu übernehmen.

Der Film ist einfach grandios! So wunderbar poetisch, vor allem in den Bildern. Das ist ein fantastischer Film. :wolke:

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 22.06.2015, 19:58 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
ich kenn keinen der Filme, Horror schau ich im Fernsehen. Mir hat damals das Ding aus einer anderen Welt mir Kurt Russell gereicht. Seitdem informier ich mich immer um was es geht.

Bei Pans Labyrinth dachten mein Kumpel und ich, das ist sicher ein netter Kinderfilm. spätestens nach der Bierflasche waren wir eines besseren belehrt.
Bevor ich einen Final Destination anschau, les ich erst mal nach wie die sterben, damit ich nicht so erschrocken bin.

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 23.06.2015, 07:35 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Versteh ich, Lion. Mach ich bisweilen auch. :oops:
Deinen Film, das mit den vier Töchtern, das wollt ich damals im Kino gucken, passte aber nicht. Hab ich gestern nachgeholt und gut gelacht. Danke für die Erinnerung. :D

Die Komödien unter meinen Empfehlungen sind gut und Brügge sehen und sterben war auch spaßig, bissl düsterer Humor nach Stil der anderen Komödien. Ralph Fiennes scheint ne Vorliebe für sowas zu haben. Ich hab bei allen den Trailer eingebaut - Titel anklicken. Ich wollt nicht zu viel verraten und hab die Erklärungen spartanisch gehalten. Den Babadook fand ich schon recht heftig, aber eben, skurriles Ende. Mama ist auch nicht ganz ohne und nicht wie im Trailer. Ich find aber oft, dass die über den Trailer nicht so wirklich transportieren, was man nachher vom Film erwarten kann. Bin schon von einigen enttäuscht worden und von anderen wirklich positiv überrascht.


Pans Labyrinth hab ich auch für nen Kinderfilm gehalten, bis ich ihn gesehen hab. Aber ich glaub, der war gar nicht so schlecht.

MamaBride, das is ja der Clou, super Besetzung in Nebenrollen. Tiefseetaucher ist auch so ein Film und Galadriel hoch schwanger spielt mit. Is halt vom Thema was andres, aber die Tricktechnik lohnt auch dort.
Ach ja, das Teuerste am GBH war wohl die Maske für Tilda Swinton. :x



Den Musical-Fans (oder die von Meryl Streep oder J. Depp oder dem neueren Kirk 8) ) kann ich noch Into the Woods empfehlen, ein US-amerikanisches Fantasy-Musical. Nicht perfekt, aber schöne Abwechslung. Bissl lächerliche Kritik hab ich gelesen, dass da zu viel gesungen würde. :lol: Is ne Verwurschtelung diverser Märchen. Die sind wohl auf den Zug von Once upon a Time aufgesprungen, wobei der ja nu langsam durch is.
Ein Bäcker und seine Frau wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind. Dieser Wunsch wird ihnen allerdings durch den Fluch einer Hexe zunichtegemacht, der dadurch zustande kam, dass der Vater des Bäckers den Garten der Hexe ausgeraubt hatte. Dieser stahl von dort Salat und magische Bohnen. Die Hexe bietet dem Bäcker und seiner Frau aber an, den Fluch aufzuheben, unter der Bedingung, dass das Pärchen ihr vier Dinge bringt: eine Kuh so weiß wie Milch, einen Umhang so rot wie Blut, Haare so gelb wie Mais und Schuhe aus reinem Gold.


Und als heimlicher großer Fan von Eva Green :hechel: noch Dark Shadows, eine US-amerikanische Horror-Komödie, wobei ich den bei Weitem nicht so gut fand, wie die anderen. Den Humor fand ich bisweilen etwas amerikanisch platt, glaub, das war mein Problem. Is von Tim Burton, daher J. Depp und Helena Bonham Carter, Michele Pfeiffer is auch dabei - und, möge er in Frieden ruhen, Christopher Lee ebenfalls.
Als Vampir Barnabas Collins nach 200 Jahren seinen Sarg verlässt, mischen sich in seiner Reaktion Staunen und Zorn. Die Welt der 1970er Jahre ist ihm so fremd wie seine letzten Nachkommen, die Frau aber, die jetzt den Ton in der Stadt angibt, so vertraut wie verhasst, weil sie, eine verführerische, aber eifersüchtige Hexe, einst seine große Liebe tötete und ihn zum Untoten machte. Kann Barnabas seiner zerrütteten Familie näherkommen und dabei die romantisch gestörte stalkende Zauberin auf Distanz halten?


Ziemlich beste Freunde hatte ich bereits erwähnt. Wer den nicht kennt, aber frz. Filme mag: ein absolutes MUSS! - ich hab selten so viel gelacht. Der Schauspieler in schwarz, übrigens ein frz. Komiker, ist derselbe wie bei Heute bin ich Samba.
Poulette ist glaub im ähnlichen Stil, den hatte schon wer erwähnt.
Die Reihe der Bewerber ist lang, und vermutlich sind sie alle mehr oder weniger qualifiziert. Ihre falsche Betroffenheit und ihre freudlose Verkniffenheit ist dagegen kaum zu ertragen. Philippe, der querschnittsgelähmte Aristokrat, hat die Suche nach einem neuen Pfleger schon fast aufgegeben, als plötzlich ein schwarzer Hüne zur Tür hereinstürzt. Driss kommt gerade aus dem Gefängnis und will eigentlich nur eine Unterschrift, die bestätigt, dass er sich um die Stelle beworben hat. Doch das forsche, erfrischend mitleidlose Auftreten des Sozialhilfeempfängers reißt Philippe aus seiner Lethargie. Driss ist zwar nicht besonders scharf darauf, einem Rollstuhlfahrer die Stützstrümpfe anzuziehen, doch da seine Mutter ihn gerade auf die Straße gesetzt hat, nimmt er den Job an.

Die Story klingt verrückt, beruht aber auf einer wahren Begebenheit - wenn auch nicht in allen Details.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 23.06.2015, 08:19 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
@Lacci

Für "Dark Shadows" bin ich damals sogar mal wieder ins Kino gegangen. Aber leider leider... Er fing toll an, hab gut gegrinst und gelacht, ließ dann aber ziemlich fix recht stark nach, was das Komödiantische angeht. Da gebe ich dir völlig recht von wegen "amerikanisch platt". Ansonsten so vom Flair her war er ganz okay.


@all

Wobei ich eigentlich generell meine Probleme habe mit Charakteren oder Handlungen, die ursprünglich in viel, viel früherer Zeit angesiedelt waren und nun in die Gegenwart transportiert wurden. Darum guck ich den modernen Holmes mit Cumberbatch auch nicht. Ich hab's mal versucht, es ging einfach nicht. Holmes gehört für mich einfach ins viktorianische Zeitalter. Ich hab auch Probleme mit den alten Schwarzweißverfilmungen, die während WK2 gedreht wurden und auch in diese Zeit angesiedelt wurden.

Bei "Dark Shadows" gibt's wenigstens noch dieses uralte Haus, wo dann wenigstens noch etwas altes Flair erhalten blieb, aber sonst... Ja, ich weiß schon, dass die Handlung selbst ja so angelegt ist, dass der Vampir nach 200 Jahren erwacht und das ist dann nun mal unsere Zeit. Aber trotzdem. Ich mag nun mal Handlungen, die im Zeitalter von Kutschen und höchstens Telegraphen spielen, schöner. :D Ich seh das vielleicht alles etwas zu verklärt, aber das ist meine Realitätsfluchtmöglichkeit. ;)

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 23.06.2015, 20:02 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Boromirs Bride hat geschrieben:@Lacci

Für "Dark Shadows" bin ich damals sogar mal wieder ins Kino gegangen. Aber leider leider... Er fing toll an, hab gut gegrinst und gelacht, ließ dann aber ziemlich fix recht stark nach, was das Komödiantische angeht. Da gebe ich dir völlig recht von wegen "amerikanisch platt". Ansonsten so vom Flair her war er ganz okay.
Ja genau, fing super an und ließ dann heftig nach. Grad die Anmachwitze zw. Vampir und Hexe waren vom Script her sehr flach später. Vielleicht ging einiges in der Synchro verloren, ich glaub, den hab ich auf Deutsch geguckt. Mach ich sonst eher weniger bei engl. Filmen, eben weil da sowas passiert.
Sherlock liebe ich. :D Und ich mag die alten Verfilmungen davon. Der neue ist halt... anders. :hechel:

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 23.06.2015, 21:26 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
ja anders, da hast du recht. ich guck den neuen Sherlock wenn er kommt aber irgendwie langweilt er mich auch.

Dann lieber so die alten mit Basil Rathborne. Oder halt den mit Christopher Lee.

Manche Sachen kann man einfach nicht in die Neuzeit retten. Oder was anhängen.

Das war schon mit Star Wars so, die neuen haben mich unsagbar gelangweilt, der kleine Aushilfs Darth Vader sah in seiner Rüstung aus als wäre er noch im Wachstum und dieser Schlappohrhase mit dem Sprachfehler, der war nur nervig.

Und dieser Jurrasic World war so ne Art Indiana Jones mit Sauriern. Erklärt mir mal wie man ohne Hilfsmittel Batterien zum laufen kriegt die seit 20 oder 30 Jahren rumstehen.
Da hats für mich zuviel Dinozüchtung und Raptoren und blöde Militärs und viel zu wenig Dinos, also andere, gegeben.
Und mal ehrlich, wer den ersten gesehen hat, würdet ihr versuchen in Stöckelschuhen vor einem T-Rex wegzurennen?

Ich war auch in San Andreas, nette Effekte, mal einen weiblichen MacGyver und irgendwie sah es aus wie 2012 mit sehr viel mehr Wasser. Aber ganz unterhaltsam. Ohh ein wenig hats auch mal nach Day after Tomorrow ausgesehen.


und weil wir ja auch mal so nebenbei Bud Spencer erwähnt hatten, hab gerade den großen mit seinem kleinen außerirdischen gesehen.

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ca ... 0.bild.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

könnt ihr euch vorstellen das der Typ mit der Mütze mal der kleine niedliche H7 25 war?

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 20:13 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
Hallo meine Lieben, war heute in den Minions. War lustig, vor allem als der T-Rex geeiert ist. Und der kleine Gru ist auch aufgetaucht. Falls ihr noch reingeht, bis ganz zum Schluß bleiben ! :zwinker:

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 21.10.2015, 00:23 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2004, 18:00
Beiträge: 4643
ICQ: 85033138
Yahoo Messenger: ChocoBetty1982@yahoo.de
Kein Kino-Tipp oder -Kritik - weil ich seit zwei Jahren nicht mehr im Kino war, aber:

Hat jemand "Everest" oder "Pan" gesehen? Bei uns laufen viele Filme immer nur ganz kurz und meistens nur in 3D - womit ich überhaupt nicht klar komme. Habe ein Mal einen Film so gesehen, das war "Star Trek - Into Darkness" - danke, nein danke. Ich habe nichts in 3D wahrgenommen und konnte den Film dadurch gar nicht genießen.

Hat irgend jemand "Mara und der Feuerbringer" gesehen? Freitag kommt die DVD raus - auch hier: Lief bei uns nicht im Kino. Und ich kann es mir nicht erlauben für knapp 16 Euro Fahrkarte für den HVV "mal eben" nach Hamburg ins Kino zu fahren. Dafür kann ich mir dann auch die DVD kaufen. Würde mich nur interessieren, ob ihn jemand gesehen hat und sagt: Der ist gut, hol' ihn dir.

Außerdem würde ich gerne wissen, ob jemand "Chappie" gesehen hat. Ich war zwar in Berlin beim Fan-Event, aber der Film lief gerade mal zwei Wochen hier im Kino, die zweite davon dann nur noch in der Spätvorstellung Freitag und Samstag. Und an dem Dienstag der ersten Woche, wo ich mit Mama gehen wollte, hatte ich natürlich prompt eine Erkältung und bin nicht ins Kino gegangen.

Ach ja, würde auch gerne wissen, ob "Guardians for the Galaxy" sich auf DVD lohnt. Noch so ein Kandidat, den ich nicht im Kino gesehen habe, aber mit der DVD lieb äugel.

Habe übrigens endlich mal "Casablanca" gesehen - aber da würde es sich sehr wundern, wenn den hier jemand im Kino gesehen hat - zumindest "regulär" wohl nicht. ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 21.10.2015, 18:00 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
ich kann dir nur was zu Mara sagen.

Mir hat er gefallen und ich werde mir auch die DVD kaufen. Es ist natürlich nicht Hollywood was die Tricks angeht aber den Feuerbringer und den Lindwurm hast du vielleicht schon gesehen als ich letztes Jahr den Link zum Film zu Con gepostet hatte.
Es gab, für mich, einige witzige Szenen. Ich kannte aber auch schon einiges einfach weil sie auf der RingCon schon gezeigt wurden.

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 22.10.2015, 02:21 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Guardians of the Galaxy ist absolute Geschmackssache. Is ein Trash-SciFy-Film, in dem ne Menge SingleHelden aus dem MarvelUniversum verwurstet wurden, die es mal kurz als Comic gab und nirgends sonst wirklich aufkreuzen. Wir fanden ihn toll - wir haben ihn wegen Rocket Raccoon geguckt 8) und direkt zu Weihnachten danach das Rocket-Comic-Buch gekauft.
Ich kenn aber auch Leute, die ihn nicht gut fanden.

Die andern Filme kenn ich nicht.


Was mich an 3D so stört, dass die alle Effekte drauf ausrichten. Einstellungen, wo es nur um diese optische Wirkung geht. Wenn man den Film in der nicht-3D-Variante guckt, wundert man sich erst über die komische Betonung von fliegenden Wassertropfen, Blättern, Naturansichten usw. und merkt dann, ah ja, war für 3D gedacht. Das wird künftig sicher noch anders. Momentan probiert man sich aus. Den Ursprung kann man übrigens in Filmen wie 300 bewundern, wo es wirklich gute optische noch-nicht-3D-Effekte gab (die Mondeinstellung im Hintergrund!). Bis dahin werden mir Filme, die ich sonst toll fände, noch ne Weile verlitten; danach werd ich vielleicht auch 3D-Fan. Genauso diese hässliche Puppentheatereinstellung (wie beim Hobbit). Das geht hoffentlich alles vorbei und man konzentriert sich wieder mehr auf Inhalt und Ausstattung.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 22.10.2015, 17:52 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2003, 08:23
Beiträge: 4843
was meinst du mit Puppentheatereinstellungen?

_________________
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kino-Tipps und -Kritik
BeitragVerfasst: 24.10.2015, 17:21 
Offline
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter

Registriert: 07.04.2004, 00:05
Beiträge: 4619
Ich glaub Lacrima meint, dass es aussah wie in ner Kulisse, als würde man daneben stehen. Ich fand das auch sehr befremdlich. Der Filmcharme geht einfach verloren, zu scharf gestellt für meinen Geschmack und kein Vergleich zu HdR. Schade eigentlich :roll:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 33 von 34
 [ 677 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage