Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Archer

Kino, TV-Serien und -Shows
Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 02.03.2015, 20:27

jetzt, Tele 5, die Tribble Folge mit DS 9 zum Gedenken Ehren Mr. Spock
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Boromirs Bride » 02.03.2015, 21:47

Jaaa, das hatte ich auch gesehen und fand das so schön, diese Einblendung, dass das ihm zu Ehren ist. Wow. Deutsches Fernsehen und einem amerikanischen Schauspieler zu ehren eine "Sonderfolge".

Abgesehen von Filmen, die beim Ableben von großen Kinostars gezeigt werden, ist das für einen Schauspieler, der "nur" als Seriendarsteller zur Berühmtheit kam, schon eine sehr tolle Geste. :)
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 02.03.2015, 22:19

a, Samstag liefen auf einem Programm 4 Folgen von der Classic Serie. Hab ich auch nur aus Zufall entdeckt
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Boromirs Bride » 02.03.2015, 22:32

Ja, ich auch - aber ich hatte da während der letzten der 4 Folgen reingeschaltet, das war die mit "M5". Aber macht nix, man kennt die ganzen Folgen ja schon auswendig. 8)

Mittlerweile kenne ich auch diese eine Nazi-Folge, die es wohl nie im deutschen Fernsehen gab (ist aber deutsch synchronisiert). Aber auf youtube gibt's die seit einiger Zeit und ich hab die mir interessehalber mal angesehen, einfach um sie mal gesehen zu haben. Aber ich hab sie nicht bis zum Schluss geguckt, sondern nach nicht mal der Hälfte wieder ausgemacht. So schlecht. :shock:
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 02.03.2015, 23:09

na dann hab ich ja nix verpaßt :) Unsere Zeitung hatte auch ca 1/3 Seite für Mr. Spock. Sehr schöner Artikel.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
ChocoBetty
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4644
Registriert: 13.04.2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von ChocoBetty » 03.03.2015, 02:21

Habe es auch gesehen. Hatte es heute durch Zufall entdeckt. DS9 ist die einzige Serie, die ich nicht auf DVD habe - sonst alle Serien, alle Filme... :oops: Fan halt. ;)

Welcher Sender hat denn die Folgen von TOS gezeigt? Würde mich interessieren. Weil mich das von Tele5 schon wunderte, weil ich halt wusste, dass die nicht die Rechte an der Original-Serie haben. Sie haben halt das Beste draus gemacht - und ich hoffe, dass es sich in der Einschaltquote evtl. auch für sie gezeigt hat. Sie hätten wohl so oder so eine Folge DS9 gezeigt - aber ich fand es trotzdem auch gut. (Wobei ich die Originalfolge irgendwie besser finde, aber kann auch an der Synchro gelegen haben. Habe ewig kein Star Trek mehr auf Deutsch gesehen - als heute Nachmittag Voyager lief, da fragte ich mich, ob mich die Synchronstimme von Harry Kim schon immer so genervt hat. (Hat sie wohl nicht.))

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Boromirs Bride » 03.03.2015, 09:00

DS9 läuft eh gerade täglich auf Tele5. Und die alte "Enterprise"-Serie läuft täglich bzw. nächtlich auf ZDFneo. Dort liefen auch die besagten 4 Folgen im Nachmittagsprogramm. Das ZDF hatte ja damals bei der Erstausstrahlung schon die Rechte.

@Lion, wir beide im Gegensatz zu unserem Nesthaken @Betty ( :D ) können uns da ja noch dran erinnern, dass die alte Enterprise immer Sonntags so um 18 Uhr rum durchs ZDF-All flog. :D
(Es sei denn, du hast das damals nicht geguckt - aber viel Auswahl hatten wir ja nicht und ich fand die Serie schon als Kind absolut toll - weil sie sooo schön bunt war. :D)

Als die alte Enterprise dann jahrelang nicht mehr im TV lief, hatte ich immer diese eine Folge mit Apoll in Erinnerung, wie er übergroß da stand und den Landungstrupp mit seinen "Zaubertricks" beeindrucken wollte. :wolke:

DS9 ist überhaupt nicht meins. D. h. anfangs hab ich das noch geguckt, aber auch nicht jede Folge, aber wo es dann so extrem politisch wurde und alles so aufeinander aufgebaut hat, wo man durcheinander kam, wenn man mal eine Folge verpasst hatte, da war für mich vorbei. Also quasi seit Sisko Glatze trug, kann man grob sagen. ;) :x Ich finde, seitdem hat er sich vom Typ her auch irgendwie komplett gewandelt, also er war da nicht mehr so locker wie mit Haaren. Kann sein, dass ich das jetzt zu sehr pauschalisiere, aber ich hab das so in Erinnerung, dass das halt mit der Glatze anfing. :)
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 03.03.2015, 09:28

@Betty du hast recht, sie hätte auf jeden Fall eine Folge von DS 9 gezeigt. Aber ich hab mich sehr gefreut, zum einen weil ich die Tribble Folgen schon immer sehr gemocht habe, zum anderen natürlich wegen Spock und Co.

@Bride, natürlich hab ich das damals angeschaut. Erstens waren es ja nur 3 Programme und zweitens, seit der Mondlandung war ich von sowas nicht mehr wegzubringen. Und schon die Einleitung " Der Weltraum, unendliche Weiten ..." Meine Mama hat da auch immer fleissig mitgeguckt.

Ich hatte immer die Folge mit den Tribbles im Gedächtnis, vor allem das Verhör nach der Schlägerei und Bela Jagd Loki. Das ist immer noch politisch und aktuell.

Ich hab DS9 eigentlich solange geschaut bis die neue Dax kam, die konnte ich nämlich nicht leiden. Und ich möchte Gul Dukat. Das mit dem Dominion ist schon sehr verwirrend gewesen.
Also seit ich Sisko auf dem Captains Table erlebt habe, weiß ich immer noch nicht was ich glauben soll. Es gab ja die wildesten Vermutungen. Er war halt anders als alle anderen Gäste die ich mal erlebt habe.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Boromirs Bride » 03.03.2015, 10:46

Also bei DS9 fand ich eigentlich immer Quark am besten, der ist sich auch immer treu geblieben. :D - Kira war die Namensgeberin meiner Hündin. Ich wollte damals, dass sie einen StarTrek-Namen bekommen sollte, und da bot sich Kira einfach an. Und danach stellte ich fest, wie viele Herrchen und Frauchen ebenso dachten. Unzählbar viele. :lol:

Die Tribbles erinnern mich übrigens irgendwie an die "Gremlins". :lol: Auch wenn sie nicht so aussehen, aber sie sind flauschig und vermehren sich wie Hulle. 8)

Eine meiner Lieblingsfolgen der Original-Enterprise-Serie ist übrigens "Epigonen", wo sie auf diesem Planeten landen, wo alles ist wie im Chicago der 1930er Jahre. Zu geil, als Kirk versucht, Auto zu fahren. "Kann ja nicht so schwer sein." Und schon rumpelt er im Rückwärtsgang los. :lol: Und Spock als Gangster... Hat was. :lol:

@Lion
Was meinst du damit, dass du nicht weißt, was du glauben sollst?
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 03.03.2015, 14:12

@Bride, als Avery auf der Bühne war, ja ich kann das schlecht beschreiben. Die einen meinten er stünde unter Drogen, Dirk selber hat sehr angedeutet er sei angetrunken. mein Bekannter der die DVD gesehen hat meinte er sei aber schräg drauf. Ich glaub das muß man gesehen haben. irgendwie angehoben.

ja, die Chicago Folge, die fand ich auch toll, aös Kirk versuchte so zu sprechen wie die Bewohner. Es kam ja auch diese eine Folge mit den Typen die die Körper übernommen haben. DA hab ich immer die Szene gemocht als Scotty den anderen unter den Tisch gesoffen hat.

Es gibt da so viele Szenen die toll gewesen sind, einfach weil die sich nicht so ernst genommen haben.

der Böse und der gute Kirk und das mit dem Paralleluniversum. ich möchte den Spock mit dem Bart.

Kiro mochte ich auch, die war so von sich überzeugt und hatte was auf dem Kasten. Ich mag diese Frauchen nicht, die dann immer gleich loskreischen.
Quark, heißt der nicht anders? ich mochte immer seinen unterdrücken Bruder, der so gar kein Ferengi gewesen ist und dessen Sohn, der in die Sternenflotte wollte.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
ChocoBetty
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4644
Registriert: 13.04.2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von ChocoBetty » 03.03.2015, 15:01

Lion, du meinst Rom und Nog.

Ja, dass Tele5 regulär auch DS9 zeigt, das weiß ich. Ich schaue halt nur nicht. Ich fand es aber schön, dass sie da einfach das Programm änderten. Freitag wäre es a) etwas zu knapp gewesen und b) hätte es Leute bestimmt verwirrt. Mir geht es da aber so wie Bride: DS9 ist nicht meins. Als Star-Trek-Fan habe ich zwar alle Folgen gesehen, aber DS9 nie so geliebt, wie die anderen Serien. Ähnliche Probleme: Zu politisch, bzw. zu direkt in den Statements. Praktisch dem Zuschauer es ins Gesicht zu hauen, war nicht die beste Taktik. Und dann die langen "Storyarchs", also Erzählbögen. Was ich an Serien mag, ist halt oft, dass man eine Folge verpassen kann, und trotzdem weiterschauen kann. Enterprise hatte ja auch einen Handlungsbogen über eine ganze Staffel, aber: Das war mehr so, dass die staffelüberspannende Handlung im Hintergrund stand. Der Diminion-Krieg stand ja meist im Vordergrund.

Avery Brooks war wirklich merkwürdig auf der Bühne - oder gewöhnungsbedürftig. Ich weiß, dass er Wein an dem Wochenende getrunken hat - habe ich mal zu der einen Bar gehen sehen, ein Glas Wein, keine 10 Minuten später war das leer und er weg. Kein Thema, dass er was getrunken hat, absolut nicht. Dass ist auf den Cons ja oft so, auch, dass sie mittags auf der Bühne stehen (oder sitzen) und das Bier in der Hand.

Er hatte auch in der Autogrammstunde, zu seinem Essen, wenn ich mich richtig erinnere, ein Glas Wein.

Ich habe ihn halt sowohl in der Autogrammstunde als auch in der Fotosession erlebt - und dann auf der Bühne. Das war, als wenn es zwei verschiedene Personen wären. Ich habe mit jemandem gesprochen, die ihn betreut hat, und meinte, dass er halt gerne versucht, intellektuell oder so rüberzukommen. Ich habe wirklich das Gefühl, er wollte da ein Bild/Image zeichnen, was er a) nicht ist und b) keiner sehen wollte. Es war zu religös oder politisch, ich weiß nicht, wie man es beschreiben soll. Er hat halt versucht sich selber nicht wichtig zu nehmen - dafür aber wohl einen schlechten Weg gewählt.

Wie gesagt, in der Autogrammstunde total anders, hat jeden halt begrüßt, mit Handschlag - deshalb war er noch am signieren, während die Closing schon begann. Aber er hat sich halt wirklich für jeden Zeit genommen. Und beim Foto hat er mich total dicht rangezogen, vielleicht etwas zu viel Schwung dabei (und evtl. auch etwas zu doll gedrückt), aber halt wirklich zum Anfassen - da war Patrick Stewart insgesamt reservierter, aber auch dass hatte ich ja gut gelöst. ;)

Ich weiß nicht, was es auf der Bühne war, ich weiß nur, dass es mir übel aufstößt, wenn ein Veranstalter über einen seiner Gaststars so was öffentlich verbreitet. Selbst, wenn es stimmt - macht man nicht. Oder besser gesagt, würde ich nicht machen. Alkoholmissbrauch ist ein sehr schwieriges Thema und leider auch nicht einfach anzusprechen. So lange jemand selber nicht merkt, dass er ein Problem hat, so lange wird die Person weder Hilfe noch Hinweise annehmen. Einzige Chance als Veranstalter wäre, dass man die Spesen beim Alkohol auf ein angemessenes Limit reduziert oder gleich in Verträge reinschreibt, dass die Kosten für alkoholische Getränke nicht übernommen werden, weil man dies nicht unterstützt. Muss man dann natürlich für alle machen - und vermutlich jedem erklären, ohne die Person zu nennen, dass man Alkoholmissbrauch vermutete und dies der einzige Weg sei, hier Stellung zu beziehen. Wie gesagt: Schwieriges Thema.

Habe einen Kumpel, der als Kellner arbeitet, und mir erzählt hat, dass die einem Gast Bierverbot erteilt haben - der bekommt kein Bier mehr. Ach ja: Bundeswehr-Kasino, also deren Kantine...

ZDFNeo bekomme ich nicht. :( Habe auch verpasst, dass die "Frankie" ausstrahlten (total off topic, sorry.) Ja, für die Original-Serie bin ich zu jung, aber ich habe damals TNG auf dem ZDF in der Erstausstrahlung gesehen - und später TOS dann auf Sat1. An Wochenenden auch gerne nachts noch mal die Wiederholung... :oops:

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 03.03.2015, 16:44

kurze Info, die Tribble Foge wird gerade wiederholt

Betty hat da sehr schön beschrieben wie das war. Ich hab mir zwar echt die Beine in den Bauch gestanden aber er war wirklich sehr nett bei der Autogrammstunde.

ehrlich gesagt mich stören die großen Handlungsstränge nicht. Als ich noch Perry Rhodan gelesen habe, da gabs ja Handlungsstränge die über 100 Hefte gegangen sind und ich hab sowas auch mal bei einer Westernromanserie gehabt. Ich find das gut das sie sich von dem seichten Einerlei verabschiedet hatten und mal wirklich Aussagen hatten. Ok, das das bei vielen nicht ankam war klar.

Ich persönlich schau bei Picard nur die Borg und die Klingonenfolgen. ansonsten sind mit die zu langweilg und der unselige Wesley Chrusher ist mir ja sowas von auf den Zeiger gegangen. vielleicht lags auch an der Synchrostimme. Und dann macht der genauso einen nervigen besserwisseren Deppen in Eureka. Da hab ich dann immer umgeschaltet.

Bei Picard gibt's keinen in der Besatzung der mich beeindruckt hat oder hängen geblieben ist. Außer eben die Klingonen.

@Betty du kennst doch Dirk, der ist halt ein Prolet.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
ChocoBetty
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4644
Registriert: 13.04.2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von ChocoBetty » 03.03.2015, 17:51

Habe die Wiederholung auch hier laufen gehabt. :)

Danke, habe halt versucht es schriftlich in Worte zu fassen. Ich denke, er hat halt wie jeder uns verschiedene Seiten - oder auch "Gesichter", wobei ich den Ausdruck etwas unglücklich finde.

Zu Dirk will ich mich eigentlich nicht mehr äußern. Am Anfang fand ich es noch total toll, was er da gemacht hat - aber um so mehr ich von ihm erfahren habe, um so unsympathischer ist er mir geworden. Immer wieder gut zu wissen, wie man selber nicht handeln und auch nicht werden will. ;)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Star Trek - Von Archer bis Janeway oder Von Kirk bis Arc

Beitrag von Lion » 03.03.2015, 18:40

ja da stimme ich dir zu, ich hab ja viel mitbekommen als wir damals für die Opening trainiert haben.
Ich glaub auch nicht das er ein angenehmer Chef ist.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Antworten

Zurück zu „Leinwand, Seriengeflüster und Showbühne“