Bitte meinen Post lesen unter "Was die VS-Gemeinschaft betrifft - Probleme mit dem Forum"
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 02:05

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 3 von 4
 [ 67 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 19.02.2009, 14:13 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
das passt auch noch dazu, irgendwie... auch wenns nicht zusammen gehörte
+++++
Gedanken eines Verdammten

Ich sitze hier und denke an dich.
Ich vermisse dich, vermisse dich so sehr, doch ich kann nicht zu dir.
Selbst wenn ich nicht hinter Gittern säße, könnte ich nicht zu dir zurückkehren.
Du hältst mich für einen Verräter, hasst mich für eine Tat, die ich nie begangen habe,
nie begehen würde!
Was hat dieser Krieg nur mit uns getan?
Wir misstrauen ausgerechnet denen, die wir am meisten lieben.
Ja, auch ich habe dir misstraut, wie konnte ich nur?
Ich liebe dich und hab dir nur aufgrund dessen, was du bist, misstraut.
Dabei hätte ich es besser wissen müssen, waren wir doch vier Jahre zusammen...
Warum hab ich bloß diesem Feigling vertraut, statt dir?
Ich liebe dich.

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 19.02.2009, 15:32 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2003, 21:15
Beiträge: 6541
Wohnort: Sachsen - und stolz drauf!
*jetzt erst zum Lesen gekommen ist*
Ich liebe diese kurzen Sachen! (und damit mein ich Geschichten *hust* :$ )

Sie sind für Leute mit extrem ungenügender Aufmerksamkeitsspanne genau das Richtige. ;)

Zitat:
Ich bin so tot
SO kanns gehen! Tja, Snape scheint sich wohl eher mit Katzen auszukennen, als mit Hunden.


Und dann noch das mit dem Kratzzauber - :lol:

Freu mich schon auf die nächsten!

_________________
Yaphit: If we match the deflector amplitude to the quantum wave function, it should compensate for any field instability
LaMarr: I like when you talk dirty


The Orville


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 19.02.2009, 19:24 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Verzweiflung

Er stand auf einer Zinnde des höchsten Turms,
starrte ausdruckslos in die Tiefe, während eine Windböe an seinen Kleidern riss.
Es hatte alles keinen Sinn mehr, er war am Ende.
Sirius – tot,
gestorben, um ihn zu retten.
Seine Freunde –tot,
gestorben in der letzten Schlacht.
Voldemort – tot,
von ihm vernichtet.
Die Zauberwelt – brauchte ihn nicht mehr,
er war nutzlos.
Er hatte niemanden mehr, war verzweifelt
Und ließ sich fallen.
Der Wind schlug ihm entgegen, vermittelte ein Gefühl der Taubheit.
Immer schneller wurde sein Fall,
bis er plötzlich abgebremst wurde.
Sanft landete er in den starken Armen des ehemaligen Tränkelehrers.
„wir beide sind Außenseiter, die keiner braucht. Wenn wir zusammen sind, ist keiner allein.“


+++++

danke für den kommi ^^

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 20.02.2009, 14:12 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Please forgive me

Ich seh dich zusammen mit ihr.
Mir ziehts das Herz zusammen.
Nicht ich bin es mehr, der dir nah sein darf.
Ich weiß, es ist für dich das beste so, du brauchst Nachkommen.
Aber ich kann nicht aufhören, dich zu lieben.
Verzeih mir.
Ich spüre noch immer deine Hände auf meiner Haut,
schmecke noch immer deine Lippen.
Ich kann dich nicht vergessen.
Verzeih mir.
Jeder Tag ohne dich ist die Hölle,
ich brauche dich, wie die Luft zum Atmen.
Verzeih mir.
Ich weiß nicht, was ich tu,
du bist der einzige, den ich immer wollte.
Bitte verzeih mir, ich kann einfach nicht aufhören dich zu lieben..

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 21.02.2009, 21:40 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Sirius ist aus dem Vorhang befreit worden

###

Double Drabble: Missverständnis

Ich sehe dich hier mit meiner Cousine Tonks, wie ihr Händchen haltet.
Damit hab ich nicht gerechnet, es tut so weh, doch es zeigt mir, das ich dich nun wohl verloren hab.
Ich weiß, ich hab viele Fehler gemacht, damals, als wir zusammen waren, nicht zuletzt, dass ich dich für einen Verräter gehalten habe.
Doch jetzt zu sehen, das ich dich wirklich verloren habe, ist schlimmer, als alles andere.
Bin ich dir denn überhaupt nicht mehr wichtig?
Kann ich noch etwas tun, um dich zurückzugewinnen?
Sieht nicht so aus, du ignorierst mich schon den ganzen abend, redest mit allen, nur nicht mit mir.

(Personenwechsel)

Ich sehe dich den Raum betreten, kurz setzt mein Herz aus, ehe es zu rasen beginnt.
Du bist zurück!
Warum jetzt? Jetzt wo ich mit ihr zusammen bin?
Ich liebe dich noch immer, hab nie damit aufgehört,
doch es ist soviel passiert. Du hast gedacht ich wäre ein Verräter, warst zwölf Jahre in Askaban und danach ständig auf der Flucht und kaum hatte ich dich wieder, verschwandest du hinter dem Vorhang.
Ich hielt dich für tot.
Was soll ich denn jetzt tun?
Nein, nach allem, bist du jetzt am Zug.
Mal sehen wie lang du brauchst, bis du bemerkst, dass ich dich noch immer liebe...


#######

Inspiration: http://www.youtube.com/watch?v=SMFU2Ti1AYw
hoffe es gefällt

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 24.02.2009, 13:01 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Aussichtslos?[b][/b]

Er hatte es versucht. Immer wieder hatte er seine Nähe gesucht.
Zeitweiße schien sein Auserwählter es auch zu genießen, doch sicher war er sich nicht, denn dieser konnte seine Gefühle gut verbergen.
Von seinem Gegenüber kam aber einfach nichts zurück.
Aus eigenem Antrieb näherte sich dieser ihm nicht.
Das verunsicherte ihn zutiefst, vielleicht hätte er sich ansonsten längst getraut, ihm zu sagen, dass er ihn liebt.
Doch langsam geht ihm die Kraft aus.
Lohnte es sich überhaupt, es weiter zu versuchen?
Nein, nun war es an dem anderen, sich zu bemühen. Nur dann konnte es zwischen ihnen etwas werden...

#####

so, ein weiteres drabble, bei dem ihr selbst entscheiden könnt, um wen es sich handelt

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles
BeitragVerfasst: 25.02.2009, 09:00 
Offline
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2008, 18:20
Beiträge: 2899
Wohnort: Malfoy Cottage
Hach, das ist ja alles so... herzschmerztraurig... :heul:

Mach mal wieder was Lustiges! Ich brauch was zum Aufmuntern, wenn ich hier auf Arbeit sitze. :D

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 25.02.2009, 23:13 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
naja, ich neige zu den eher traurigen, die kann ich am besten ^^
die sind alle schon geschrieben ^.~ aber du hast glück das nächste ist (hoffentlich) lustig

+++++++++

Du bist der Schönste!

Lucius sah seinen gegenüber an, lies genüsslich seinen Blick über dessen Körper wandern.
„Du siehst klasse aus. Diese schwarze Hose betont deine schlanken Hüften vorzüglich. Und das Silberbestickte ebenfalls schwarze Hemd, bringt dich gut zur Geltung. Dazu die Robe... wunderschön!“ ein zärtliches lächeln zierte die sonst so kalt wirkenden Lippen. „und diese Frisur... aber nicht nur das, du bist perfekt gebaut! Niemand ist schöner als du...“
Eine Stimme, die nach ihm rief, riss das Malfoy-Oberhaupt aus der Betrachtung des anderen. Ein letztes Mal sah er ihn schmachtend an, ehe er sich abwandte. Sein Gesicht wieder eiskalt wie immer. „Ich komme, Darling“
Zurück blieb ein ...




Bild

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 26.02.2009, 16:09 
Offline
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2008, 18:20
Beiträge: 2899
Wohnort: Malfoy Cottage
:lol: Also spätestens ab "und diese Frisur..." hab ich mir gedacht, worauf das hinausläuft. :lol: - Ja gut, zugegeben, hätt ich den Titel vorher gelesen, wär das auch schon klar gewesen... *hehe*

Ich hab das "Spiegel-Bild" *g* übrigens gar nicht gesehen, da ich nicht bis ganz nach unten gescrollt hatte. Ich hatte nur den oberen Rand des Pics im Bild. ;)

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 26.02.2009, 19:22 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Die Dunkelheit, die mich umgibt

Dunkelheit umgibt mich, dringt in mich ein.
Alles ist dunkel.
Die Nacht, das Leben, die Seele... meine Seele...
Gefesselt in und mit der Finsternis, starre ich in die undurchdringliche Schwärze.
Wo ist das viel gerühmte Licht, der Ausweg?
Ich sehe keinen. Selbst die Nacht ist vollkommen dunkel, denn es ist bewölkt.
Seit Stunden sitze ich schon hier und starre in den Himmel.
Plötzlich reißt die Wolkendecke auf und offenbart mir das silberne Licht des Vollmondes.
Und mit diesem Lichtpunkt tauchst auch du auf.
Ein lächeln ziert deine Lippen, als du mir die Hand reichst und mich aus dem Dunkel zu dir ins Licht ziehst.

++++

hoffe es hat dir gefallen XD fands ned so gelungen, find, ich kann das nicht wirklich, dieses lustige

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 28.02.2009, 23:42 
Offline
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2008, 18:20
Beiträge: 2899
Wohnort: Malfoy Cottage
Ja, das gefällt mir auch! Sehr schön! :)

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 01.03.2009, 00:06 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
freut mich *smile*

+++++

Alles Lüge?

Sie hatten immer gesagt, das dies nur für sein bestes war,
doch war es das?
Sie sagten, sie wollten ihn immer nur beschützen,
doch wollten sie das?
Sie sagten, er müsste ihn töten, denn er war böse,
doch war er das?

Sie hatten ihm seine Kindheit genommen!
Zu seinem besten?
Sie hatten ihn bewachen lassen!
Zu seinem Schutz?
Sie wollten ihn zum Mörder machen!
Für eine gute Sache?

Und was, wenn das alles eine Lüge war?
Wenn das alles nur für deren Gutes war?

Wenn er diesen Mann, der ihm so ähnlich war, töten würde, würde er es nie erfahren...

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 04.04.2009, 22:45 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Verrat

Immer hatte er ihm gedient.
Jeden seiner Befehle ohne nachzufragen ausgeführt.
Nie hatte er in Frage gestellt, was sein Herr wollte.
Er hatte die Überzeugungen seines Meisters geteilt.
Ihm bedingungslos geliebt und vertraut.
Doch dann... dann hatte er sein wahres Ich gesehen.
Sein Meister, sein Held, sein Führer hatte ihm das einzige genommen, was ihm etwas bedeutete.
Und wofür?
Nicht weil sie etwas falsch gemacht hatte,
nicht weil sie das falsche Blut gehabt hätte, denn sie war Reinblütig!
Nein.
Er hatte sie getötet, weil ihm LANGWEILIG war!
Er hatte sie einfach getötet! Doch dafür würde ER nun sterben!
Selbst wenn ihm das sein eigenes Leben kosten würde...

+++++

hmmmm bin am überlegen, ob ich grad Narzissa gekillt hab und das Lucius darstellt, oder ob es vielleicht unser lieber RAB ist und der Grund, warum er Tom verrät... hmm ich glaub ich tendiere für letzteres

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 31.05.2009, 23:44 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Ein Abschied

Er strich ihm sanft durch die langen Haare,
betrachtete das friedlich schlafende Gesicht.
Es war an der Zeit zu gehen...
Er würde ihn vermissen, seinen geliebten Engel der Dunkelheit.
Doch er musste gehen, es war besser für sie beide.
Ihre Zeit zusammen war wie ein Sommernachtstraum gewesen,
doch halt nur ein Traum, ein Traum aus dem sie nun erwachen mussten.
Seine Bestimmung war eine andere, als die seines Engels.
Sie würden sich wiedersehen... doch dann würden sie auf verschiedenen Seiten stehen.
Würden sie es schaffen, den anderen zu töten?
„Auf bald, Lucius“, flüsterte er, ehe er in die Nacht verschwand.

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 18.06.2012, 21:53 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
sooo dann machen wir hier mal weiter ^^
******
Sie stand auf einem Balkon und sah hinunter in die Arena.
Dort befanden sich zwei Ritter in voller Rüstung. In der einen Ecke, auf einem nervös tänzelnden Apfelschimmel, war der eine Kontrahent, ganz in silberner Rüstung, verziehrt mit grünen Schlangen.
In der anderen Ecke, auf einem rabenschwarzen Pferd, welches gelassen in der Arena stand, der andere. Dessen Ritterrüstung war ebenso schwarz wie das Pferd und verziert mit einem roten Hirschgeweih.
Die Beobachterin war ganz aufgeregt, denn dieser Ritterkampf wurde um sie ausgetragen! In wenigen Augenblicken würde der typische Lanzenkampf beginnen und ---

„Verdammt James! Warum hab ich in der dämlichen Geschichte die Rolle des Weibsbildes?!“, fauchte der Slytherin den anderen an, während die Illusion sich auflöste.
Grummelnd sah dieser ihn an. „Du hast die längeren Haare und bist zarter gebaut“ der Gryffindor sah, wie sich der andere beleidigt abwandte. Seufzend umarmte er ihn von hinten, strich das Haar zur Seite und küsste sanft seinen Nacken. „Tut mir leid Darling. Willst du den Ritter spielen?“
Severus schnurrte leise, ehe er sich umwandte und seine Stirn gegen die des größeren lehnte. „Nein. Der Ritter passt zu dir, mein Löwe... aber kein Kleid mehr, verstanden? Und auch keine lächerliche Frisur oder so!“

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 20.06.2012, 13:36 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
########
Ein wiehern riß ihn aus seinem Schlaf.
Verwirrt stand er auf , durchschritt den karg eingerichteten Raum und blieb vor dem vergitterten Fenster stehen.
Draußen , in der Dunkelheit, stand ein schwarzes Pferd, welches nervös mit dem Huf scharrte.
Der Blick des Schwarzhaarigen wanderte von dem imposanten Tier weiter zu dem Reiter. An der Ritterrüstung war zu erkennen, dass es sich um einen Ritter handeln. Die Kratzspuren an der Rüstung ließen auf einen (Ritter) Kampf schließen, den die Person austragen musste, um zu dem Gefängnis zu kommen.
Die Hand des Ritters wanderte zu seinem Visier und schob es nach oben.

„Alles in Ordnung, Snape?“
„James“, hauchte der Slytherin, die Augen öffnend.
Dieser sah den Schwarzäugigen verwirrt an. Das Bruchstück des Kessels, den James in die Luft gejagt hatte, musste den anderen heftig am Kopf erwischt haben, wenn dieser ihn beim Vornamen nannte...
Weiter kamen seine Überlegungen nicht, denn im nächsten Moment spürte er eine Hand im Nacken und kühle, weiche Lippen auf den seinen.
James hatte sich über Severus gekniet, der sich ein Stück hochgestemmt und seine Lippen verlangend und doch zärtlich auf die des anderen presste.
Zu Potters erstaunen widerte ihn das nicht an, eher im Gegenteil. Daher schloss er die Augen und legte seine Arme um den zierlich Körper, um ihn zu stützen.

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 21.06.2012, 11:46 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Aussichtslos!

Seltsam, er hatte aufgehört sich in seiner Nähe aufzuhalten, aufgehört zu fragen, ob sie etwas gemeinsam Unternehmen wollten...
Es tat ihm im Herzen weh, dass sich der andere nicht mehr bemühte und doch, geschah es ihm nicht recht?
Er liebte den Kleineren, bei Merlin, ja! Aber er konnte es nicht zeigen, durfte es einfach nicht!
Er hatte eine Pflicht zu erfüllen, ein Bild zu repräsentieren, das er doch so hasste!
Niemand wusste wie hoch der Preis war, immer perfekt zu wirken, immer zu den Obersten zu gehören.
Und das schloss leider eine Beziehung zu einem Mann und vorallem, zu diesem Mann aus.
So sehr er es auch bedauerte.
Also musste er so tun, als wäre er nicht mehr als ein Anhängsel, welches man benutzen konnte.. dabei war er doch so viel mehr für ihn als das!
Eine versteckte Beziehung, das wollte er ihm nicht antun, das hatte dieser einfach nicht verdient! Ja er wusste von den Gefühlen des anderen zu ihm, doch dies machte alles nur noch viel schwerer für ihn!
Wenn er doch nur den Mut hätte, gegen seine Zwänge, seinen Vater, gegen seine Familie aufzubegehren, doch dafür war er schlicht zu feige und zu bequem.
Und so musste er das aufgeben, das er am meisten begehrte, ohne es sich je anmerken zu lassen.

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 24.06.2012, 23:54 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Vorbei

Mit dem Gesicht einer Maske gleich, sah der schwarzhaarige den beiden Gryffindors beim küssen zu. Trotz das er sich nichts anmerken ließ, schmerzte ihn der Anblick schlimmer als es der Cruiatus-Fuch es wohl könnte.
Er hatte den wohl größten Fehler seines Lebens begangen, als er den Black-Spross abgewiesen hatte, dass spürte der Slytherin jetzt wie ein Messerstich. Warum hatte er das bloß getan?
Das konnte er sich leider selbst beantworten.
Er hatte dem anderen nicht geglaubt, hatte sich davor gefürchtet, dass es nur ein dummer Scherz wäre. Doch nun, nun wo er die Chance vertan hatte, bereute Severus es zutiefst.


Verzehrend

Sirius drückte den Kleineren enger an sich und küsste ihn verlangend, wobei er sich vorstellte, jemand anderen so in den Armen zu halten. Er wusste, dass er seien Freund nur ausnutzte, ihn benutzte, weil er den, den er liebte nicht haben konnte. Sirius Black war abgewiesen worden!
Dabei hatte er sich wirklich in Severus verliebt, begehrte ihn, wollte ihm nahe sein, ihn beschützen. Doch dieser verwehrte es ihm.
Da kam dem Schwarzhaarigen die Liebe seines Freundes gerade recht. So konnte er all seine Zärtlichkeit, all seine Liebe ausleben und auch der Kleinere bekam das, was er wollte.. oder zumindest ein Teil dessen.
So gewannen sie beide, oder?


Verletzend

Hingebungsvoll erwiderte er den Kuss, genoß es, in den starken Armen seines Geliebten zu weilen und sich so unendlich geborgen zu fühlen... wenn da nur nicht dieses nagende Gefühl des Schmerzes wäre. Er wusste, das der Größere nicht wusste, dass er sich darüber im klaren war, nur Ersatz zu sein. Sein Freund war nur mit ihm zusammen, weil er diesen schleimigen Slytherin nicht haben konnte!
Doch er, Peter, war schon immer genügsam gewesen und das hier war immerhin besser, als gar nichts. Er konnte die Fürsorge und Zärtlichkeit von Sirius genießen, auch wenn sie nicht für ihn bestimmt war.

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 25.06.2012, 09:48 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2009, 12:15
Beiträge: 100
Wohnort: Pyramide
Friendship meets Love

Ich weiß nicht, wann aus unserer tiefen Freundschaft für mich mehr wurde. Weiß nicht mehr, wann deine strahlend grünen Augen mein Herz schneller schlagen ließ, wann deine hellen Lippen in mir den Drang weckte, sie zu küssen.
Ich weiß nur, dass es passiert war, dass du dich langsam aber sicher in das Zentrum meiner kleiner Welt drängtest.
Wo früher jede Berührung so selbstverständlich war, wo jeder Blick ohne zu denken unsere innige Freundschaft zeigte, war nun eine Barriere da. Jede Berührung brannte sich wie Feuer in mich rein, jeder Blick wurde schüchtern und verunsichert ausgewichen, aus Angst, das du meine Gefühle für dich erkennen würdest.

+++++

um falsche Schlüsse vorzubeugen, ja die Perspektive ist aus Rons sicht.


Love meets love... oder doch nicht?

Seit Wochen verhältst du dich nun schon sehr Merkwürdig. Du weichst meinen Blicken ebenso wie meinen Berührungen aus. Langsam mache ich mir wirklich sorgen. Habe ich dir irgend etwas getan? Bist du vielleicht wieder mal eifersüchtig auf mich? Aber weswegen denn? In letzter Zeit ist doch gar nichts passiert, das hat mir auch Hermine bestätigt. Also, was ist nur los? Auf Nachfragen reagierst du abweisend..
Jetzt reicht's mir aber! Dieses mal lasse ich dich nicht entkommen, will endlich wissen, was mit dir los ist! Als du dich dieses mal von mir abwenden willst, verliere ich die Beherrschung und pinne dich an die Wand des Ganges, auf dem wir uns gerade befinden. Zu unserem Glück liegt dieser wie ausgestorben da, die anderen sind alle schon beim Mittagessen. Wütend unterdrücke ich ein Schreien und verlange nur eindringlich, dass du mich ansiehst und mir endlich sagst was los ist!
„Ich.. Harry ich liebe dich!“, hauchst du mir entgegen. Ich kann die Angst und die Verunsicherung in deinen Augen lesen und doch kann ich nicht anders, als erschrocken zurück zu weichen und dich nur entsetzt anzusehen. Das konnte nicht wahr sein! Das konnte es einfach nicht!

++++++
hmm 192 wörter.. fast n doubble drabble ô.o egal oder hat wer n problem damit?


Broken friendship... oder?

Du siehst mich einen Moment lang entsetzt an und ich spüre, wie etwas in mir zerbricht. Als du dann schließlich völlig verstört die Flucht ergreifst, weiß ich, dass ich mit meiner Vermutung recht hatte... Meine Gefühle für dich, sind nicht natürlich und unsere Freundschaft kann dies nicht ertragen... du kannst es nicht ertragen.
Ich kann das Klirren meines brechenden Herzes förmlich hören, als ich mit leerem Blick einfach losgehe, ziellos umherwandere. Ich sollte jetzt bei den anderen in der großen Halle sitzen, lachen und essen... mit Hermine und.. mit dir, aber ich habe keinen Hunger mehr. Ehrlich gesagt fühle ich mich eher als würde ich nie wieder Hunger haben.. nie wieder überhaupt etwas Fühlen.. es ist fast so ein Gefühl, wie wenn ein Dementor in der Nähe ist. Was soll ich nur tun? Wie soll ich damit zurechtkommen, das ich dich nun völlig verloren habe? Ich weiß es nicht, ich weiß es einfach nicht....
++++++
ich setzt hier das drabble in zwei verschieden handlungssträngen fort ^^, bin gespannt, welche euch besser gefällt.... zuerst version 1

Version 1: Thinking of Love

Seit gut einem Monat gehe ich dir nun schon aus dem Weg, kann dich einfach nicht ertragen. Ich gebe zu, du hast mir mit deinem Geständnis ziemlich vor den Kopf gestoßen. Wie hatte das nur passieren können? Was habe ich Falsch gemacht, dass du so etwas... unnormales zu Empfinden begonnen hast? Es muss meine Schuld sein und das tut mir so Weh... es tut Weh, von dir getrennt zu sein, denn du warst, nein, du bist mir so Wichtig! Selbst mit Hermine habe ich dieses Mal gebrochen, denn sie steht auf deiner Seite...
Gedankenverloren betrachte ich dich während Geschichte der Zauberei. Du wirkst nicht sonderlich Gesund. Unter deinen Augen sind tiefe Schatten und du hast sicher 6-7 Kilo abgenommen, wirkst einfach nur noch verboten Dünn. Es schmerzt dich so zu sehen und zu wissen, dass dies meine Schuld ist. Unwillkürlich beginne ich mich zu Fragen, ob deine Gefühle wirklich so Falsch sind... Warum scheut mich der Gedanke so, Unnormal zu sein? Das war ich doch von jeher schon! Und... so kann es doch nicht weiter gehen! Wir gehen beide daran zugrunde!
Vielleicht... vielleicht sollte ich es einfach versuchen? Testen, ob es etwas mit uns werden könnte? Doch falls ich mich dann gegen dich entscheiden würde, würde dies nicht alles viel schlimmer machen? Für dich? Ich weiß nicht weiter....


Version 1: Nothing to eat, nothing to love

Mir geht’s immer schlechter und schlechter. Ich ertrage es nicht, dass du mich so abweist, mich meidest. Ich esse nur noch wenig, oft setzte ich auch einen Tag damit aus. Dabei war ich immer ein leidenschaftlicher Esser, doch mir vergeht jeder Appetit, wenn ich daran denke, was ich alles wegen diesenr dummen Gefühlen verloren habe. Einzig Hermine bewegt mich dazu, etwas zu essen. Ich habe sicher schon 7 Kilo abgenommen.
Ich vermisse dich einfach. Vermisse dein Lachen, deinen Charme, deine Scherze, deine lieben Worte, deine Umarmungen, deine Näahe, ohne die ich nicht mehr kann.
Verdammt, ich liebe dich!

Version 1: meeting

Es reicht! Ich halt es nicht mehr aus! Ich sitze beim Mittagessen und beobachte dich und Hermine. Sie scheint zu versuchen, dich zum Essen zu bewegen, doch du zeigst dich widerspenstig. So kann es einfach nicht mehr weiter gehen! Ich verfasse auf einem Stück Pergament eine kurze Nachricht, dass ich dich heut abend um sieben Uhr am Eulenturm treffen will. Mit einem kleinen Zauber verwandle ich das Pergament in einen Origamikranich und lasse ihn zu dir flattern.
Reichlich nervös warte ich an besagtem Ort auf dich und tatsächlich du kommst, wirkst dabei ebenso unsicher, wie ich mich fühle. Stumm stehen wir einen Moment voreinander, mustern uns gegenseitig. Wieder fällt mir auf, wie dünn und bleich du geworden bist. Nicht wissend, was ich sagen soll, strecke ich meine Hand nach dir aus und du kommst näher zu mir, so das ich dich berühren kann. Sanft streichle ich dir über die Wange, worauf du genießend die Augen schließt. Noch immer schweigen wir beide.


Version 1: meeting 2

Nervös gehe ich zu dem Treffpunkt, den du mir heute morgen hast zukommen lassen. Als dieser Kranich zu mir geflattert kam, war ich ziemlich perplex gewesen, eine schöne Idee war das gewesen... und bei deiner Nachricht schlug mir das Herz bis zum Hals, den ganzen Tag konnte ich mich deswegen nicht auf den Unterricht konzentrieren.
Und nun stehst du vor mir, siehst mich mit deinen wunderschönen Augen an. Irgendwie wirkst du verzweifelt. Seltsam, wäre das nicht eigentlich mein Part?
Du streckst stumm die Hand nach mir aus und ich folge dieser Aufforderung, kann nicht anders. Als du mir sanft über die Wange streichelst, schließe ich die Augen. Zum Teil, weil ich diese zarte Berührung genieße, doch auch um meine Aufregung zu beruhigen. Was hast du nun vor? Willst du endgültig mit mir brechen oder darf ich Hoffen?


Version 1: Kissing

Du siehst unglaublich schön aus, als du dich so vertrauensvoll an meine Handfläche schmiegst. Ich betrachte dich und komme nicht umhin, deine Lippen länger zu fixieren. Sie sind hell und dünn, ganz anders, als bei den Mädchen, in die ich mich bisher verliebt hatte und doch.. sie hatten etwas unglaublich anziehendes. Ob ich es wagen sollte? Durfte ich es denn? Was wenn ich alles noch viel schlimmer mache?
Du öffnest deine Augen wieder und siehst mich mit diesen tiefblauen Augen an. Ich lächle zaghaft, schüchtern. „Ich.. darf ich dich küssen?“, frage ich leise, fast beschämt, aber ich brauchte einfach deine Erlaubnis. Deine Augen beginnen zu strahlen und du nickst zaghaft. Ich strecke mich etwas und lege meine Lippen auf die deinen.


Version 1: The feeling

Als so lange nichts passiert, öffne ich meine Augen und sehe dich fragend an. Du wirkst so schüchtern, dass kenn ich gar nicht von dir. Du fragst mich, ob du mich küssen darfst. Mein Herz beginnt zu rasen, während meine Handflächen sich schweißnass anfühlen. Zaghaft nicke ich. Als ob ich hier verneinen könnte! Immerhin wünsche ich es mir schon so lange.
Schließlich legen sich deine, leicht rauhen, Lippen auf meine. Vorsichtig erwidere ich den Kuss, habe Angst, dass du doch noch zurückweichen könntest, doch du tust es nicht. Nein, stattdessen, spüre ich deine Zunge zaghaft um Einlass bitten. Vertrauensvoll öffne ich und bekomme dn wohl sanftesten und vorsichtigsten Kuss, den ich je bekommen habe. Glücksgefühle steigen in mir auf, ebenso, wie Hoffnung. Ich ziehe dich näher und lege meine Arme um dich, habe Angst davor, dass du dich in Luft auflöst und ich das alles nur Träume...


Harrys PoV

Version 1: loving now?

Dieser Kuss ist so anders, als mit den Mädchen, die ich geküsst habe, jedoch weiß ich nicht, ob es daran liegt, dass du ein Junge bist, oder einfach nur weil DU es bist. Doch ich muss zugeben, dass es um soviel besser ist, als Cho zu küssen.. und auch um vieles trockener.
Ich bin über meinen eigenen Wagemut erstaunt, als ich den Kuss vertiefe. Du schmeckst erstaunlich gut. Ich bin sehr vorsichtig und sanft, will es geniesen und dich nicht erschrecken.
Langsam löse ich unsere Lippen voneinander, da ich einfach keine Luft mehr bekomme. Dein Blick ist so unendlich sanft und verliebt, dass mein Herz automatisch höher schlägt. Was interessiert mich die Meinung von irgendwem, wir gehören zusammen. Doch wie das sagen, nachdem ich dich abgewiesen habe?


Rons PoV
++++++++++++

Version 1: lose?

Ich sehe deine Unsicherheit, welche mich selbst auch verunsichert. War es doch falsch für dich? Überlegst du schon, wie du mir möglichst schonungsvoll beibringen kannst, dass es für dich doch nichts bedeutet? Ich kann nicht anders, mein Blick wird traurig und ich löse mich aus deinen Armen. Ich mach es dir einfach… „Schon ok, ich verstehe…“, meine ich, mit möglichst fester Stimme und wende mich ab, will verschwinden, ertrage es nicht, bei dir zu bleiben. Jedoch, kaum bin ich zwei Schritte gegangen, spüre ich deine Hand an meinem Handgelenk. Obwohl sich alles in mir wehrt, bleibe ich stehen. Bitte lass mich los! Ich will keine Entschuldigung von dir hören!


Harrys PoV
+++++++

Version 1: at last together

„Du verstehst gar nichts“, murmle ich eindringlich, halte dich an deinem Handgelenk fest. Ich werde dich nicht gehen lassen. Nicht noch einmal! „Wie sollst du denn verstehen, wie es ist, zu rätseln, wie ich dir den Schmerz nehmen soll, den ich dir selbst zugefügt habe? Wie soll ich, ´Ich liebe dich´, sagen können, wo ich doch deine Gefühle so mit Füßen getreten habe? Ron…“
Du drehst dich abrupt zu mir um und schaust mich verblüfft an. „Hast du gerade gesagt, du liebst mich?“ Zaghaft nicke ich und plötzlich ist es, als würde die Sonne aufgehen, denn langsam zeichnet sich ein Lächeln auf deinen Lippen ab, welches zu einem Strahlen anwächst. Noch nie habe ich etwas derart schönes gesehen, so dass auch ich verliebt zu lächeln beginne. Von nun an gibt es nur noch uns!

_________________
Bild

Sei wie du bist und bleib dabei, denn niemand hat das Recht dich zu ändern!

BildBildBildBildBild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Slashdrabbles und Minifics
BeitragVerfasst: 25.06.2012, 23:36 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12842
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
seth hat geschrieben:
„Verdammt James! Warum hab ich in der dämlichen Geschichte die Rolle des Weibsbildes?!“, fauchte der Slytherin den anderen an, während die Illusion sich auflöste.
...
Severus schnurrte leise, ehe er sich umwandte und seine Stirn gegen die des größeren lehnte. „Nein. Der Ritter passt zu dir, mein Löwe... aber kein Kleid mehr, verstanden? Und auch keine lächerliche Frisur oder so!“

Waaaah! Severus! :shock: Muss mit Frauenkleidern hantieren! :shock: Geht ja gaaa nich! :shock:

:x

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 3 von 4
 [ 67 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage