Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Alles Übrige kommt hier rein.
Benutzeravatar
Niniel
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 8564
Registriert: 25.06.2002, 21:43
Wohnort: Asgard

Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Niniel » 20.09.2009, 11:22

Ja auch ich kann ein kleiner Langfinger sein *g*. Warum? Weil ich den Thread quasi aus einem anderen Forum geklaut habe. Warum das? Weil es irgendwie lustig ist und auch sehr interessant sein kann. Um was es geht? Um eine Minileseprobe *g*.

Schnappt euch das Buch, das ihr gerade lest oder das in greifbarer Nähe liegt und schreibt hier nieder, was auf Seite 41, Zeile 13 steht. Natürlich den ganzen Satz, auch wenn er über mehrere Zeilen geht. Weil sonst ist es ja sinnfrei *g*. Irgendwann wechseln wir dann die Seite/Zeile *lach*.

Ich mach auch gleich mal den Anfang:
Meine Hormone - Gott möge ihren verräterischen kleinen Seelen gnädig sein - feierten offensichtlich gerade eine Riesenparty.
Aus "Sarggeflüster" von Kimberly Raye.
Bild

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Lion » 20.09.2009, 11:51

CJ registrierte den roten Toyota-Kleintransporter nur flüchtig, der ihr den Quimicron-Parkplatz folgte
aus "watermind" von M.M Buckner


und meiner Meinung nach stinklangweilig
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Ysalamiri » 20.09.2009, 12:24

Aber diese erstaunlichen Fähigkeiten, die sich mit dem Einsetzen der Pupertät entwickelt hatten, veränderten sich seit kurzem
Aus "der Kuß des Satyrs" von Elizabeth Amber.

Eigentlich eine Art Mysterieroman, a la Vampir/Werwolf, nur mit Satyr und eher pornografisch als erotisch. Ziemlich bescheuert und ohne wirkliche Handlung.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Alienne
Elronds Augenbrauenzupfer
Elronds Augenbrauenzupfer
Beiträge: 1872
Registriert: 10.06.2003, 17:48
Wohnort: Trommelland
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Alienne » 20.09.2009, 13:05

"Ich hab das früher als Kind mal ausprobiert", sagte Hendrik, "Gläserrücken, oder wie geht das?"
aus: Nebelsturm von Johan Theorin



Eine schöne Idee, Nini. Prima, dass du räuberisch tätig warst. ;)
Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen.(Hermann Hesse)
~~~
Narrete Küeh hend spinnende Kälble.
~~~
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal.

~~~
Narrenhaus I--Narrenhaus II--Narrenhaus III--Narrenhaus IV

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Boromirs Bride » 20.09.2009, 13:40

DAS ist ja 'ne putzige Idee, Nini! :lol:


Buch, das mir grad am nächsten liegt:
1. Spalte: support Senkfußeinlage f; 2. (sich) - 2. Spalte: ar-du-ous [-Lautschrift-] schwierig,
:lol: Mein altes Langenscheidt-Wörterbuch Englisch-Deutsch/Deutsch-Englisch... :lol:


Und nun im Ernst *g*:

Oh - ähm... geht nicht... :lol: Da ist das Bild einer Kirche... :lol: Ein Kupferstich von 1840/50... :lol:

Naja... das Buch heißt "Mit dem Teufel im Bunde" und ist ein historischer Kriminalroman von Petra Oelker. Ich hab das Buch erst angefangen und bin auch noch gar nicht auf Seite 40/41 und weiß auch noch nicht, ob ich die Geschichte gut oder schlecht finde, da ich erst auf Seite 10 bin... *g*

Ich nehm aber mal von Seite 40 dann die 13. Zeile:
Darüber erhob sich eine schlanke Pyramide mit einer umlaufenden goldenen Krone auf halber Höhe und einer vergoldeten Kugel mit Wetterfahne und dem Kreuz auf der Spitze.
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Niniel
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 8564
Registriert: 25.06.2002, 21:43
Wohnort: Asgard

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Niniel » 20.09.2009, 13:44

Hihi - schön, dass die Idee ankommt.


@Lion: so schlimm?

@Bride: Ein Krimi, der mit der Kirche und Historik zu tun hat? Aber wenn man erst auf Seite 10 ist, kann man da noch nicht viel drüber sagen.
Mein letztes Buch war ein Vampirkrimi und ich wusste bis zum Schluss net, ob ich es nun gut finde oder net *lach*.

@Ysa: Die Handlung ist wohl einfach Sex oder ;). Aber klingt trotzdem interessant. Wobei ich da ja immer sag - weniger ist mehr. Also weniger pornografisch, mehr erotisch *g*.
Bild

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Boromirs Bride » 20.09.2009, 13:48

@Nini

Ja, der Krimi spielt in Hamburg anno 1772 und es geht um den Mord an einer reichen Kauffrau namens Sibylla van Keupen.

Bin gespannt, wie das so geschrieben ist. Sonst les ich ja nur Fantasy oder Sherlock Holmes. :D
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Lion » 20.09.2009, 13:52

@Nini, naja, zumindest ich finde das. hab da echt mehr erwartet.

Mein zweites Buch ist HP und die Heiligtümer des Todes. Ich glaub, :zwinker: da wird so ziemlich jeder selber nachlesen können was da steht.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Niniel
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 8564
Registriert: 25.06.2002, 21:43
Wohnort: Asgard

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Niniel » 20.09.2009, 13:54

@Bride: So gings mir auch - eigentlich les ich kaum Krimis. Aber *lol* mir gefiel das Cover so, Vampire waren mit dabei und schon gehörte es mir. Allerdings ist Krimi & gruselige Morde nichts für mich.

@Lion: Du liest gleich zwei Bücher? Da würd ich immer alles durcheinander werfen*g*.
Bild

Benutzeravatar
Alienne
Elronds Augenbrauenzupfer
Elronds Augenbrauenzupfer
Beiträge: 1872
Registriert: 10.06.2003, 17:48
Wohnort: Trommelland
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Alienne » 20.09.2009, 13:55

Lion, ich nicht. :shock:
Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen.(Hermann Hesse)
~~~
Narrete Küeh hend spinnende Kälble.
~~~
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal.

~~~
Narrenhaus I--Narrenhaus II--Narrenhaus III--Narrenhaus IV

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4843
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Lion » 20.09.2009, 14:12

@Alienne, ok, dann nur für dich

Und wenn ihr euch an das letzte mal erinnert, als ihr versucht habt, Zauberern zu entkommen, dann werdet ihr bestimmt zugeben, das ihr Hilfe braucht.

bin gerade im Kapitel im Hause Malfoy :)
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Ysalamiri » 20.09.2009, 17:13

Ich hab den sogenannten Erotikroman durch. Naja, ein bißchen was hab ich auch überflogen.
Nix gegen Sex und demensprechende Romane. Aber die Erotik ging da völlig unter.
Da sind solche Romane wie die von Lara Adrian um Längen besser und da knistert es richtig.

Aber für diejenigen, die es heftig mögen...z.b. hat ein Satyr in der Vollmondnacht zwei Penisse. Dann gibt es einen vibrierenden versteinerten Tierpenis aus der Anderwelt, der die Dame durch zig-Orgasmen zu Tode vögelt, wenn sie den nicht rausnimmt. Überhaupt schwimmen die in Körperflüssigkeiten.
Die Personen sind lediglich Staffage für die geheimsten Gedanken der Autorin, scheint mir und bleiben völlig plakativ. Der Held ist ein Unsympath und die Heldin von der prüden Jungfrau zur Nymphomanin.
Jede Einzelheit wird deutlich beschrieben. Also echt Porno.

Wenn ich sowas will, dann besorge ich mir das bei Beate Uhse oder so.

Aber von einem historischen Mystery-Roman erwarte ich was anderes.

Jetzt lese ich Konsalik weiter.*gg*
*das Schloß der blauen Vögel"
Nun lag Johann auf dem Marmortisch und sein Gehirn wurde zum dritten mal operiert.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Niniel
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 8564
Registriert: 25.06.2002, 21:43
Wohnort: Asgard

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Niniel » 20.09.2009, 17:49

Jessas... also das hat mit Erotik nüx mehr zu tun. Hoffentlich wird das nie verfilmt *lol*. Da halt ich mich lieber an meine Vampirromantikbücher *lol*.
Bild

Benutzeravatar
ChocoBetty
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4644
Registriert: 13.04.2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von ChocoBetty » 20.09.2009, 19:45

Da glaubt man, die Beziehung wäre was ganz Besonderes, und dann brennen sie mit irgendeinem Typen durch, der mit ihrem Bruder zusammen zur Schule gegangen ist oder so."
aus: Seitensprung Rückwärts von Olivia Lichtenstein

Das letzte Buch, das ich las, habe ich an meine Mutter weitergereicht, das war das Vorletzte, und ich habe bei den letzten Seiten geheult wir ein Schlosshund, dabei war es ansonsten teilweise sehr witzig.

Benutzeravatar
dark bat
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 6542
Registriert: 14.02.2003, 21:15
Wohnort: Sachsen - und stolz drauf!

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von dark bat » 21.09.2009, 07:06

Coole Idee!

Nur, was mach ich jetzt...direkt neben mir liegt eine Dokumentation für ein neues SAP-Programmteil, und die hat nur 9 Seiten. :D


Aber ich hab ein Buch hier, das eine Kollegin borgen will.
Mal schauen, was das hergibt...
Und zwar noch während er sie geliebt hatte.
Suzanne Frank "Die Hüterin von Jericho"

Ich geb´s ja zu, ich habe diese Zeitspringer-Romane verschlungen, auch wenn sie einfach nur vergnüglich waren und keine "Hochkultur".
Yaphit: If we match the deflector amplitude to the quantum wave function, it should compensate for any field instability
LaMarr: I like when you talk dirty


The Orville

Benutzeravatar
Alienne
Elronds Augenbrauenzupfer
Elronds Augenbrauenzupfer
Beiträge: 1872
Registriert: 10.06.2003, 17:48
Wohnort: Trommelland
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Alienne » 21.09.2009, 08:24

Mein Buch hab ich durch. War super spannend. Ich liebe die Skandinavier mehr und mehr. :)

Und ich dachte, ich ergänze das Spielchen mal. Wär doch auch nicht übel, den letzten Satz anzugeben, wenn man das Buch gelesen hat.

Bei mir war es kurz und knapp:
Geister und Erinnerungen.
Hab mir auch schon das nächste Buch gegriffen.
Zoran Drvenkar - Sorry
Sie begann, an ihrem Entschluss zu zweifeln, sie begann, vor Sehnsucht zu brennen.
Hört sich an wie eine Schmonzette. Ist es aber - zum Glück - nicht, sondern ein Thriller. Und ich hoffe so, wie ich sie gerne mag. ;)
Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen.(Hermann Hesse)
~~~
Narrete Küeh hend spinnende Kälble.
~~~
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal.

~~~
Narrenhaus I--Narrenhaus II--Narrenhaus III--Narrenhaus IV

Benutzeravatar
Eomer
Kankras Netzaufroller
Kankras Netzaufroller
Beiträge: 4262
Registriert: 16.03.2003, 02:00

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Eomer » 21.09.2009, 10:14

Ok, ich nehm nicht an, es soll ein Kinderbuch sein, also musste ich mich strecken zum obersten Regalbrett. Da hab ich aber einfach zugegriffen dann.
O'Brian sidled over to the side of the bed and sat by his partner, brushing Valenti's thigh with his own.

The Assignment- Evangeline Anderson


Damit ihr jetzt nicht denkt, ich habe nur solche Bücher: Daneben steht:
Du bist verbannt und bist hiehergekommen, eh die gesetzte Zeit verstrichen ist, in Waffen trotzend deinem Landesherren.

Shakespeare König Richard der Zweite

Benutzeravatar
Ganymed Malfoy
Lurtz' Trainingspartner
Lurtz' Trainingspartner
Beiträge: 3904
Registriert: 18.03.2008, 23:03
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Ganymed Malfoy » 24.09.2009, 06:50

Ronkoteus schlug vor, man könne die Angelegenheit so regeln, dass sich Rutja einen passenden Menschen aussuchen und mit diesem die Gestalt wechseln sollte, um anständig nach Finnland zu gelangen.

Arto Paasilinna: Der Sohn des Donnergottes: "Der finnische Himmel und die seine Götter sind älter als die der ganzen Welt. Sie sehen mit großer Besorgnis, dass die Finnen seit vielen Jahren abtrünnig sind und an den christlichen Gott glauben. Höchste Zeit also, dass jemand zur Erde niederfährt, Menschengestalt annimmt und die Finnen zu ihrem alten Glauben bekehrt."


Superkomisch, blasphemisch - Paasilinna halt! Wer auf total schrägen Humor steht - fette Empfehlung! Ich les mich grad quer durch sein Werk, mit dickem Grinsen im Gesicht.

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Ysalamiri » 24.09.2009, 12:03

Denn sonst würde er vielleicht jetzt schon, wie der alte Mann, gegen die Furcht anringen, das Große Unheil sei das Werk eines zornigen Gottes, der jetzt sein Volk durch eine Pestilenz ausgerottet hatte wie ehedem durch die Sintflut, wobei Ish (obwohl ohne Weib und Kind) als ein neuer Noah übriggeblieben war, um die Leere wieder zu bevölkern.
Aus: "Leben ohne Ende" von George R. Stewart.

Ein klassischer utopischer Roman aus den Vierzigern.
Eine der besten Erzählungen dieses Genres.

Die Menschheit wurde durch ein Virus ausgelöscht. Nur wenige überlebten. Der Roman handelt davon, wie die wenigen Überlebenden sich der neuen Zeit anpassen müssen.
Ish, der Protagonist, möchte eine neue technische Zivilisation aufbauen, aber seine Kinder und die anderen Menschen passen sich der Natur an und kehren zur Zeit der Jäger und Sammler zurück.

Interessant und nachvollziebar beschrieben wurde der allmähliche Verfall der Technik und modernen menschlichen Bauten.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Pauleschwein
Gandalfs Stabschnitzer
Gandalfs Stabschnitzer
Beiträge: 530
Registriert: 10.02.2007, 00:28

Re: Bücherwürmer und Leseratten - eine Minileseprobe

Beitrag von Pauleschwein » 24.09.2009, 20:58

Elric lauschte auf das hohle Klatschen des Wassers gegen die Schiffsplanken und wünschte, er hätte sich einen besseren Plan einfallen lassen.
Michael Moorcock, "Elric von Melnibone". Fantasy halt. Mit einem Antihelden. Elric ist ein schwächlicher Albino. Geschmackssache. Ich mag's.

Neben mir ist ein Regal, dass von oben bis unten voll mit Büchern ist, inklusive kleiner Stapel auf den Büchern, die keinen Platz mehr gefunden haben. Das stand am nächsten.


Das lese ich zur Zeit:
"Richtig. Ein anderer Priester bewacht die Kapelle von außen. Der Hauptmann der Tempelwache macht regelmäßig seine Runde durch die Gänge, und eine der Priesterinnen, ein Tempeldienerin, bringt dem Priester draußen vor der Tür Erfrischungen."
Paul Doherty, "Der Fluch des Anubis". Ein Krimi, der zur Zeit Hatschepsuts (Pharaonin, ca. 1479 bis 1458 v. Chr.) spielt.
Es ist sehr simpel. Schere schneidet Papier. Papier bedeckt den Stein. Der Stein zerquetscht die Echse. Die Echse vergiftet Spock. Spock zerschlägt die Schere. Die Schere enthauptet die Echse. Die Echse isst das Papier. Das Papier widerlegt Spock. Spock verdampft den Stein. Und so, wie es schon immer war, zerschmettert der Stein die Schere.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“