Bitte meinen Post lesen unter "Was die VS-Gemeinschaft betrifft - Probleme mit dem Forum"
Aktuelle Zeit: 24.10.2018, 06:09

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 20.07.2009, 22:58 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12842
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Ich bin grad sehr sauer und vor allem sehr enttäuscht.

Ich möchte keinen Namen nennen, aber möchte meiner Enttäuschung Luft machen.

Durch Zufall hab ich was... hmm.... "entdeckt", was mein Vertrauen in eine Person, die ich seit mehreren Jahren aus dem Internet kenne, massiv hat zerbröckeln lassen. Und wieder mal stelle ich mir die Frage, ob es sich lohnt, im Internet Worten Vertrauen zu schenken, die einem so erzählt werden, noch dazu, wenn es eben eine Person ist, die man schon mehrere Jahre aus dem Internet kennt, wenn auch nicht persönlich. Und wenn man sowas ausgerechnet von dieser Person nicht erwartet hat, dann ist es umso schlimmer.

Ich möchte dazu nicht viel mehr sagen als: Durch sowas wird auch die Glaubwürdigkeit anderer, die grundehrlich sind, in Mitleidenschaft gezogen, ob man will oder nicht. Und ich hoffe, die gewisse Person hat sich fein amüsiert über meine Gutgläubigkeit.

Ich koche gerade, echt!

Wie sind denn so EURE Erfahrungen mit Vertrauen? Wie oft wurdet IHR enttäuscht?

*koch*

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 20.07.2009, 23:25 
Offline
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2003, 18:05
Beiträge: 2410
Website: http://www.chrysalgira.de/index2.html
Wohnort: Zinnowitz
Nach zweimaligen Reinfällen, von denen du ja auch weißt, muß ich noch was sagen?

Zählt man Elia dazu, waren es drei, wenn mich mit ihr auch "nur" eine Freundschaft (dachte ich) verband.

Ich weiß nicht, woran das alles liegt. Vielleicht, weil es sich anonym leichter lügen läßt?

Allerdings kommen auch grad über Internet leichter Mißverständnisse auf, die schwer zu klären sind.

Tut mir leid, daß es auch dir wieder so ergangen ist.
War ja auch bei dir nicht das erste Mal.
Vielleicht sind WIR alten Fregatten die perfekten Opfer? :D

Ich hab mich jetzt so gut wie möglich von allem abgekapselt.

Auf reine Internetbekanntschaften ohne persönlichen Hintergrund, verzichte ich meistens.

Nein, falsch, ich hab eine Freundin, nur übers Net, aber...ich gebe nichts mehr von mir preis, was nicht sogar in der Bild-Zeitung stehen kann.*gg*
Und ich betrachte diese Freundschaft mehr oder weniger als oberflächlig, eher als Interessengemeinschaft.

Trotz allem sollte man nicht vergessen, daß hinter, oder vor, dem PC Menschen mit allen Charakteren stecken.

Und...was immer dir passiert ist, es hätte auch real passieren können. Nur merkt man da wahrscheinlich eher, wenn was nicht stimmt. Sitzt man sich gegenüber, lügt es sich schlechter.

_________________
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 20.07.2009, 23:42 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2002, 23:23
Beiträge: 7640
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: Düsterwald
Meine größte Enttäuschung hab ich im normalen Leben mit einem sehr nahen Verwandten erlebt. Im Internet bin ich grundsätzlich Mißtrauisch, bis ich die Leute auch mal persönlich getroffen habe. Aber wenn man bedenkt das mich mein Verwandter über 35 Jahre getäuscht hat, dann ist meine Menschenkenntnis wohl doch nicht allzu gut.

Meine Einstellung hat sich leider dahingehend entwickelt das ich grundsätzlich Mißtrauisch bin und höchstens positiv überrascht werde.

"Alle mal zusammenruf und ein großes allgemeines Tröst- und Gruppenknuddeln veranstalte" :tröst: :umarm: :tröst: :umarm:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 03:18 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Hm, also ich kenne auch einige Fälle der Täuschung und ein paar Enttäuschungen. Knolle und Elia zb haben mich getroffen und ich rätsel noch immer rum. Naja.

Ansonsten ging bei mir alles recht positiv aus. Liegt aber daran, dass ich die Dinge entweder mir fern halte oder Nägel mit Köpfen mache. Und diverse Täuschungsversuche, ein paar kenne ich oder habe ich erkannt und da denke ich mir einfach - wenn es die Leute nötig haben... Ich find das armselig und da kann mir keiner was mit Internet, private Dinge. Immerhin gibt es gerade bei Bekanntschaften auch Bindungen, die enger werden und auf privaterer Ebene laufen. Wenn man dann nicht den Schneid hat, ehrlich zu sein, soll man sich nicht über die Reaktion ärgern. (Grad nach so langer Zeit - und wenns eine so lockere Bekanntschaft ist, dass man nicht ehrlich sein *braucht* - nicht über Reaktionen wundern.)

Klar, für den (ich sag mal) Betrogenen macht es das nicht besser. In meinem Fall habe ich mir angeeignet, diejenigen mit einer Distanz zu sehen. Immerhin sind sie selbst Schuld, denn näheren bzw. privateren Kontakt haben sie sich mit Lügerei verbaut. Bei sowas halt lieber ehrlich sein, als plötzlich wen maßlos zu enttäuschen. Denn mit Fakten kann man sich auseinander setzen und dann entscheiden, ob man damit leben kann. Aber belogen zu werden bricht Vertrauen endgültig.


Mein Fazit aus der Sache ist einfach, man muss immer damit rechnen und misstrauisch sein. Das lässt sich durch Telefon und dergleichen (Skype/TeamSpeak usw.) noch ein wenig verbessern. Dort hört man die Leute ja und Stimme etc misst viel zum Erscheinungsbild - wenn man denjenigen/diejenige schon nicht real treffen kann.


(Gott, ich bin tierisch neugierig, Breit, aber ich frag nicht. :oops: :irre: Wenns ich wär, hättest du mich benachrichtigt. :shock: :lol: )

Auf jeden Fall kann ich deine Wut nachempfinden. Erinnert ein wenig an die alten 'ich tauch mal im Chat unter falschem Namen auf und tu so, als sei ich wer anders und oute mich auch nicht auf direktes Ansprechen, damit alle verwirrt sind'-Spielchen.

Nur, @Ysa, abkapseln halte ich für falsch. Mir wär so viel entgangen, hätt ich das getan. Man muss halt vorsichtig sein und darf sich keinen Bären aufschwatzen lassen. Zudem bei wirklicher Annäherung (auch bei Freundschaft) real treffen, wenn möglich. Dass man weiß, wo die Grenze zur Realität ist, ist wichtig.
Aber ganz verkehrt ist es, dann immer dem Vergangenen nachhängen und deshalb nichts Neues mehr probieren. Denn man glorifiziert eh alles im Nachhinein bzw. andererseits gibt es immer Enttäuschungen. So ist das nicht nur im I-net (siehe Sihan).

Und wenn ich mir so das Gro meiner Bekanntschaften anschaue aus dem Netz:
Die, die ich besonders mochte, habe ich getroffen. Das schließt auch meine woW-Leute mit ein, wo ich durchaus (mehrheitlich Herren *hust*) gute und richtige Freunde und meinen Schatz gefunden habe. Auch sind insgesamt ein paar meiner besten Freundschaften im Netz entstanden - Leuten, denen ich blind vertraue und das in Allem! (Und andersrum ist es da auch so.)
Man sollte halt nicht naiv und blind sein, aber auch nicht wie ein Eiszapfen. Gesundes Misstrauen und dann halt auch irgendwo Glück haben. Wie im realen Leben. (Denn auch da können zb Gefühle blind machen...)


Mama: :knuddel: :knuddel: :knuddel: Fühl dich geknuddelt und getröstet und schlag kräftig auf einen Sandsack oder ein Kissen. Das baut Frust ab.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 07:50 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12842
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
@Ysa

Ja, du hast das auch schon durch, und nicht zu knapp, nicht? Und stimmt, bei mir war es auch nicht das erste Mal, wenngleich es jetzt nicht so schlimm ist wie damals mit der anderen Type, was in erster Linie meine Freundin betraf, die besagte Täusch-Person sie sogar schon persönlich kannte, was also dadurch noch viel schlimmer war.


@Sihan

Das ist eine gesunde Ansicht, um nicht verletzt zu werden. Aber ich bin halt jemand, der selbst nicht täuscht und irgendwie erwarte ich das dann auch von anderen. Schließlich ist man erwachsen, nicht wahr? Aus dem Teenie-Alter sind wir ja auch schon 'ne Weile raus, so dass man eigentlich voraussetzen könnte/sollte/müsste, dass man nicht angelogen wird.


@Lacci

Naja, ich fühle mich verarscht, weil ich der Person, um die es mir jetzt geht, immer zugehört habe, wenn es ihr nicht gut ging bzw. sie persönliche/zwischenmenschliche Probleme hatte. Aber nun hab ich die Person auf einer anderen Seite im www entdeckt, wodurch die ganze Trösterei grad ad absurdum geführt wurde, davon abgesehen, dass ich die Person schon länger nicht mehr "gesehen" habe, aber da dachte ich einfach, dass sie sich generell etwas aus dem Netz zurückgezogen hat . Aber jetzt hab ich das Gefühl, als sei ich nur gut genug, wenn es ihr (leider muss ich jetzt sagen: angeblich) schlecht geht, dass ich dann wieder zuhöre - bis es dann doch wieder besser läuft.


@all

Naja... ich hab scheinbar getröstet und zugehört für Dinge, die lange nicht so schlimm sein können, da ich gestern Gegenteiliges gelesen habe. Es ging ja schön öfter mal auf und ab mit den "Gefühlswallungen" der Person, aber jetzt bin ich der Meinung, dass ich meine Zeit für nichts und wieder nichts vertan habe, während ich ihr zugehört habe - und das nicht nur einmal. Das mag sich jetzt etwas papperlappapig anhören, aber das ist es absolut nicht, weil es nicht um einen Pickel auf der Nase oder zwei graue Haare ging.

Ich werd jetzt also automatisch an den Worten von Leuten zweifeln, wenn sie mir Dinge aus dem Leben erzählen. Ich glaub ja sonst auch nicht alles, wenn es sich um etwas außergewöhnlichere Dinge handelt, aber nun wird es auch bei profaneren Dingen so sein bei mir. *seufz*

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 14:07 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Trau den Leuten, die sich dir nachweislich ehrlich geöffnet haben und für dich da sind.
Auch wenn die nicht immer da sind, es gibt sie doch. Und gerade nach einem Treffen kennt man sich ja besser. Würde ich für tiefer gehendes als Voraussetzung nehmen.
Das mag die Spanne an Freunden einschränken, aber nur in der Hinsicht, nicht allen blind zu vertrauen. Ich kann deine andern Leute zwar nicht einschätzen, aber kenne wenigstens ausm VS ein paar, bei denen das so ist, dass sie nicht lügen und so. So muss es auch außerhalb noch ein paar geben. ;)

Aber verdau das erst mal. Ich denke, man muss so einen Rückschlag erst mal verarbeiten.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 15:33 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12842
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Ja, verdaut hab ich das jetzt.

Es handelt sich ja hierbei "nur" um einen Bekannten und keinen Freund in dem Sinne, aber verarscht komm ich mir schon vor. Mal wird SO geredet, dann wieder SO - und das wiederholt sich in losen Abständen. Ich kann und werde das jedenfalls künftig nicht mehr ernst nehmen.


@Ysa

Elia ist immer noch verschollen? Kein Lebenszeichen? *seufz*

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 21.07.2009, 18:11 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Nö. Ihren WoW-Char hat sie transferiert oder gelöscht und somit auch da nicht mehr erreichbar. Hatt mal intensiv versucht nachzuforschen, aber ergab nur, dass sie auch dort verschwunden ist. Das war so das letzte Mal, dass ich sie noch mitbekommen und geschwatzt hatte.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 24.07.2009, 06:32 
Offline
Lurtz' Trainingspartner
Lurtz' Trainingspartner
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2008, 23:03
Beiträge: 3904
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Damit bin aber nicht ich gemeint, oder? Ich kann mich nicht entsinnen, von Problemen berichtet zu haben, die ich auf anderen Foren anders formuliert hätte, falls ich überhaupt von irgendwas diesbezüglichem berichtet habe, eigentlich hab ich nämlich überhaupt keine Probleme, wenn man's genau nimmt, außer, dass ich vielleicht irgendwo geäußert habe, ich sei Rosberg-Fan, und woanders, ich sei Räikkönen-Fan. :lol:

Scherz beiseite - zu diesem Thema könnte ich auch Seiten füllen, wenn es mir nicht ziemlich egal wäre, was Leute, die ich nicht persönlich kenne, von mir halten (oder auch nicht.) Wichtig sind die realen Freunde, die, mit denen man am Abend ein nettes Glas Wasser trinkt oder einen Kräutertee. Wenn ich über Jahre hinweg zu einer Person Vertrauen fasse, kann das durchaus sein, dass ich auch jemandem aus dem Internet anbiete, mal mit mir zu telefonieren oder mich sogar zu treffen (welch Gnade! :lol: ), ansonsten haltet es wie ich: Sucht euch eure Freunde im realen Leben. Hin und wieder KANN man mal einen echten Volltreffer landen - auch hier im VS habe ich Leute kennen gelernt, die mein Vertrauen wert waren und andere, die ein echter Reinfall sind und waren, aber wenn man an Eo und mich denkt (bzw. jetzt Marlowe und mich) und es sich hierbei um eine real existierende Freundschaft seit über 6 Jahren handelt, mit all ihren vollkommen natürlichen Up and Downs, dann sieht man, es geht durchaus. Haben sich ja sogar schon Ehepaare übers Net gefunden. Nur sollte eben irgendwann der entscheidende Schritt in die Realität erfolgen - und ich finde zum Beispiel, dass auf einem Forum nicht jeder jeden persönlich kennen muss.

Bei Foren mit Usertreffen oder Foren, die aus der Realität heraus entstehen (zB mein Eishockey-Forum) ist es hingegen natürlich, dass man sich auch persönlich kennt - aber in solchen Foren geht es ja auch nicht um irgendwelche Sexgeschichtchen ( :x ), sondern um Sport wie Formel 1 oder Eishockey. Da weiß man dann wenigstens, wenn man auf dem Forum einen anblafft, dass der nächsten Sonntag wieder neben dir in der Nordkurve steht und dir freundlich zulächelt (oder auch nicht, wenn er dich nicht leiden kann! So was gibt's auch!)

Ansonsten meine altbekannte, altbewährte Lebensregel: Was kümmert es die deutsche Eiche, so sich die Säue an ihr schaben? Sprich: Es kann einem doch egal sein, was irgendwelche Leute im Internet über einen denken! KLAR sitzt hinter jedem Posting ein MENSCH, das ist schon klar, aber auch da gilt, wie im richtigen Leben: Es gibt hier auch nette und weniger nette Zeitgenossen. Wer weiß, wer von uns vielleicht schon mit einem pädophilen Massenmörder und Kannibalen nett gechattet hat! :ja: Ich will's gar nicht wissen, daher halte ich meine Internet-Aktivitäten seit JAHREN auf einem sehr geringen Level, was anonyme Kontakte angeht und kann das nur jedem anderen auch raten.

Was Vertrauen angeht, bin ich mir auch nicht so sicher, ob ich immer das Richtige getan habe - ich neige hin und wieder auch dazu, ZU vertrauensselig zu sein - dazu sei nur gesagt, dass ich im Endeffekt jedes Mal heraus bekam, wenn ich hintergangen wurde, und dementsprechend gehandelt habe - auch wenn das nicht immer gleich offensichtlich ist, ich bin nicht immer der ganz direkte Typ, ich sondiere erstmal sehr genau die Situation und schließe durchaus auch mal falsch, aber im Endeffekt hält sich meine Enttäuschung im Rahmen, eben weil ich weiß, dass es Enttäuschungen auch im realen Leben gibt, wenngleich in geringerem Maße, und da durchaus eine gewisse LMAA-Haltung einnehmen kann.

Zum Thema "Mal wird so geredet, mal so!": Ja, das ist doch normal! Meinungen werden hin und wieder geändert, ist das nicht so, dass jeder von uns mal so, mal so redet? Ganz plödes, primitives Beispiel aus meinem begrenzten Horizont: Ich war bis zum Jahre 2000 KEIN Schumacher-Fan. Also redete ich bis zum Jahr 2000 nicht gut über Schumi! Im Gegenteil! Ab 2000 redete ich dann gut über Schumi, weil ich dann Schumi-Fan war. Das wird mir HEUTE noch nachgetragen! So sieht's aus! :lol: Glaubt ihr nicht? Ist aber so! Ich wäre früher Häkkinen-Fan gewesen! Wie skandalös! Und Villeneuve-Fan! JA war ich!!! Geb ich zu! Ja mein Gott! *lol* - und über Häkkinen hab ich immer in den positivsten Worten geredet - bis er mit dieser Pascha-Prostituierten angebandelt hat und seine tolle Frau hat sitzenlassen! Da hab ich nicht mehr gut über ihn geredet! So ist das richtige Leben, Leute, lasst euch nicht verwirren, jeder redet mal so, mal so! Kein Grund, enttäuscht oder auf jemanden böse zu sein, jeder hat das Recht, mal seine Meinung zu ändern. Hierzu ein Zitat von meinem geliebten Rosi: "Hin und wieder überprüfe ich meine Marschrichtung und nehme mir das Recht, meine Meinung über ein Thema zu überprüfen und gegebenfalls zu ändern."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 24.07.2009, 07:49 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12842
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
Nein, du bist es nicht. Ist überhaupt keiner von uns hier.

Dass die Person "mal so und mal so" geredet hat, ist nicht so einfach gemeint, wie es sich anhört. Und wie gesagt, es handelt sich nicht um einen Freund, sondern um einen Bekannten aus dem Internet, den ich nicht persönlich kenne, und das hab ich die ganze Zeit so gesehen, hab da also nichts "verwechselt" oder so. Im Hinterkopf war eigentlich immer ein kleiner Hauch von "na, ob das alles so stimmt..." Hat man ja öfter mal, auch wenn ich es nicht verstehe, wenn jemand Dinge über sich erzählt, die nicht stimmen. Das ärgert mich maßlos.

Ich hatte das ja in der Vergangenheit öfter erwähnt, dass ich einschlägige Erfahrungen gemacht habe und allein deshalb in gewisser Weise schon recht misstrauisch bin, aber gleichzeitig versuche ich das auch beiseite zu schieben, weil ich grundsätzlich nicht davon ausgehen WILL, dass mir Mist aufgetischt wird. Ich bin immer ehrlich zu allen im Internet gewesen und hab nichts dazugedichtet oder mich als besser/klüger/größer dargestellt, als ich bin. Aber das hat ja jetzt nichts mit dem eigentlichen Grund meiner Aufregung hier zu tun.

Aber ist okay, die große Aufregung ist rum und ich hab das beiseite geschoben. Ich weiß, wie ich künftig damit umgehen werde.

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 26.07.2009, 17:44 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2008, 11:11
Beiträge: 120
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Jössas.

Wieso fragen alle gleich, ob sie gemeint sind?

Ich bin nur hier und im LJ und da kennen fast alle meinen Account.

_________________
Bild

[He dreams about kissing someone so hard his mouth hurts. He dreams about kissing someone so soft his heart hurts, so long his neck hurts, so deep his throat hurts. He dreams about kissing someone so... completly that nothing hurts.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 26.07.2009, 18:22 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Wir haben halt alle was zu verbergen... :P

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 30.07.2009, 13:05 
Offline
Faramirs Tröster
Faramirs Tröster
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2008, 11:11
Beiträge: 120
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Huh, so hab ich das noch gar nicht gesehen. *verunsichert guck* Vielleicht meint sie ja mich? *alle Sünden im Hirn durchgeht*

_________________
Bild

[He dreams about kissing someone so hard his mouth hurts. He dreams about kissing someone so soft his heart hurts, so long his neck hurts, so deep his throat hurts. He dreams about kissing someone so... completly that nothing hurts.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vertrauen und Reinfall
BeitragVerfasst: 03.08.2009, 21:55 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 21:43
Beiträge: 8562
Wohnort: Asgard
Mhm ein wirklich wichtiges Thema. Ich denke mal, dass irgendwann jeder mal eine Enttäuschung erlebt. Gerade, wenn man sich im Internet mit Menschen unterhält und zwischenmenschliche Beziehungen knüpft. Was vielleicht auch daran liegt, dass man oftmals wirklich nicht den Menschen hinter den Worten kennt. Kommt es dann zum Treffen, dann ist das wieder etwas anderes. Dann lernt man den Menschen dahinter ein wenig besser (oder ein wenig sehr viel besser) kennen. Wenn man sich online versteht, dann bleibt es auch meistens nach einem Treffen dabei. Einziger Unterschied - man ist nicht mehr so anonym. Was aber nicht vor Enttäuschungen schützt.

Sihan hat sicher eine gute Lösung gefunden. Misstrauisch sein und sich dann positiv überraschen lassen. Das ist allemal besser, als eben nicht misstrauisch zu sein und dann total enttäuscht zu werden. Klingt hart, ist aber wahrscheinlich so. Leider *seufz*.

Ich für meinen Teil bin da vielleicht auch zu gutgläubig. Aber ich arbeite daran. Ist nur schwerer, als gedacht. Aber auch ich habe meine Erfahrungen gemacht. Aber man muss andere Menschen auch ziehen lassen können. Durch HdR habe ich eine wirklich gute Freundin gefunden, der ich viel zu verdanken habe. Sie sagte mal, dass wir sogar Seelenverwandte wären. Tja... alles leere Worte. Wir haben uns auch im Internet kennengelernt und irgendwie gehörte ich schon richtig zur Familie dazu... eigentlich gab es keinen Monat, in dem ich nicht bei ihr war oder sie hier bei uns. Aber das war alles mal. Der eine Film hat die Freundschaft gefestigt, ein anderer quasi kaputt gemacht. So schnell kann es gehen und das, obwohl persönliches Kennen und eigentlich auch eine Freundschaft ne Basis war.

Trotzdem versuch ich gleichzeitig aufgeschlossen zu sein. Immerhin habe ich hier im Internet viele wirklich gute Freunde gefunden. Dazu gehören auch Menschen, von denen man lange nichts hört und ganz plötzlich steht man dann wieder im Kontakt. Auch das finde ich sehr schön. Wenn ihr versteht, was ich meine.

@Bride: Das tut mir auf jeden Fall leid. Fühl Dich ganz lieb gedrückt. Ich kann Deinen Ärger da schon verstehen. Und dann muss man sich auch mal Luft machen. Ich versteh auch Deine Einstellung, dass Du an das Gute im Menschen glaubst. Wahrscheinlich muss man da ein gesundes Mittelmaß finden... zwischen Glauben und Misstrauen und das ist gar nicht so einfach.

@Sternderl: Gar kein Zeichen mehr von Elia? Das ist auch ganz schön hart. Und verstehen tue ich es auch nicht. Traurig :(.

_________________
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage