Das muss ich jetzt mal loswerden

Alles Übrige kommt hier rein.
Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Ysalamiri » 10.03.2010, 18:37

Schön, daß es bei dir endlich wieder aufwärts geht.

Paß aber bloß auf, daß die Kollegin keinen Mobbing betreibt.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4853
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Lion » 10.03.2010, 18:41

ich drück euch ganz toll die Daumen das ihr das gestemmt bekommt. Sowas tut dann wirklich gut wenn Leistung anerkannt wird, und du hast da ja wirklich viel erdulden müssen.
:umarm:


Tja so ein neidischer Blick ist, schön.

Ich dagegen hab heut erfahren das wohl eine Anzahl meiner "lieben" Kollegen der Meinung sind ich würde mich bei unserem Chef einschleimen und die Kollegen denunzieren und andauernd zu ihm rennen.

Derweil hatte das ganz andere Gründe und alle waren persönlich das ich bei unserem Chef war. Und was soll ich den machen wenn er sich in der Kantine an meinen Tisch setzt? Aufstehen und wegrennen oder mich nicht mit ihm unterhalten.

Und das mir, der sich noch nie bei einem Vorgesetzen eingeschleimt hat, ich hab das nicht nötig, ich weiß das ich gut bin und das soll anerkannt werden. Und anschwärzen würde ich auch niemanden.

Ganz ehrlich, so verletzt hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Niniel
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 8571
Registriert: 25.06.2002, 21:43
Wohnort: Asgard

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Niniel » 10.03.2010, 19:29

@Bride: Aw - das hast Du auch wirklich verdient. Und sogar mehr als nur einen neidischen Blick. Ich freu mich auch, dass es langsam bergauf geht. Aber bitte pass auf Dich auf. So ein Nervenzusammenbruch ist nüx, was man auf die leichte Schulter nehmen darf *ganz lieb umarmt*. Und ganz viel Glück, dass ihr alles gewuppt bekommt :).

@Lion: Wäh sowas ist immer doof. Und meist kann man reden wie man will... glauben tut einem doch niemand. Außerdem kommt es wirklich doof, wenn Du die Kantine bzw. den Tisch fluchtartig verlassen tust, nur weil der Chef zu Dir sitzt. Ich drück einfach mal die Daumen, dass sich das ganz schnell klärt *knuddel*.
Bild

Benutzeravatar
Lacrima
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 5237
Registriert: 02.09.2003, 16:43
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Lacrima » 10.03.2010, 19:56

Mobbingtagebuch führen - nur zur Vorsicht. Ihr beide solltet das. Aber wirklich sachlich bleiben: Was ist passiert? Wer hat was getan (Auslöser, Reaktionen beider Seiten)?
Falls das wirklich Mobbing wird, seid ihr so gerüstet. Meine Mutter hat das nämlich am früheren Job durch und hat sich da an irgendne Organisation gewandt (sei es der Verbraucherschutz, weiß nimmer) und letztendlich - nachdem erst keiner glauben wollte und es immer schlimmer wurde - hat ihr das geholfen und selbst einige am Mobbing beteiligte haben die Schriften gelesen, nachdem sie sich gewehrt hat und waren entsetzt über das Vorgefallene.
Mittlerweile ist alles geklärt, aber es hilft auch, wenn man sich nicht allein fühlt. Muss halt wirklich objektiv und ohne persönliche Angriffe oder Emotionen sein. Habe ich damals bei meinem Mitbewohner auch gemacht, der mich terrorisiert hat, weil Uni vergeigt und ausziehen musste (wobei ich noch gedrängt hab, dass er es seinen Eltern sagt und ihm eig. ne schöne letzte Zeit machen wollte). Er hatte aber Kündigungsfrist und konnte deshalb nicht gleich gehen (und musste Miete/Strom zahlen!). Vor allem wirkt das auf Außenstehende immer wie Kindergarten und lächerlich und mit so ner Auflistung, was passiert ist (und was Auslöser war und wie man selbst reagiert hat), sehen die erst mal, das solch eine Situation ernst ist. In meinem Fall konnt ich ja nicht mal heim, Tür zu und Schluss mit Stress.

Naja, es muss ja bei euch nicht so ausufern, aber ich bin halt gebranntes Kind und wär vorsichtig.

Ansonsten, gratuliere ich Bride, zum positivem Fortgang und wünsch dir viel Erfolg, dass ihr es über den Berg schafft mit der Firma. Ist ja schon mal ein Anfang. Und wenn du wieder einen Nervenzusammenbruch hast, lass dich umarmen - nicht während des Weinkrampfes (da würd ich um mich hauen), aber bei den gestressten Nerven - seit Grey's Anatomy weiß ich, dass die Umarmung die Nerven entspannt und es hilft wirklich. *selbstgetestethat*
Am besten bekommst du aber keine Nervenzusammenbrüche mehr! (Ich weiß ja, bei dir ist viel los gewesen und viell. war das einfach mal fällig, um die ganze negative Energie mal raus zu lassen?) :umarm:

Lion, Kopf hoch und durchhalten - dir würd ich so ein Tagebuch wirklich empfehlen. Wenn der Neid schon bei mehreren Kollegen durchbricht, weiß man nie, was die sich zusammendenken. Viell. habt ihr jemanden in der Firma, der für sowas zuständig ist? Ansonsten mal Chef ansprechen auf die Sache oder ne Organisation für sowas?
Wenn das andauert, würd ich mich auf jeden Fall wehren!
Wünsch dir ganz viel Mut und Durchhaltevermögen! :umarm:
Habs dem Karma gepetzt,
wird bestimmt lustig. :D

Benutzeravatar
Eomer
Kankras Netzaufroller
Kankras Netzaufroller
Beiträge: 4266
Registriert: 16.03.2003, 02:00

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Eomer » 10.03.2010, 20:20

Hi Bride! Ich freue mich sehr, das zu lesen. Ich hatte ja mitbekommen, wie du nun schon über Jahre unter der Situation und deinem Chef gelitten hast, bis zu gesundheitlichen Belastungen.

Ich wünsch dir jetzt für die neue Firma/den neuen Chef, dass die Übernahme gut geht, ihr die benötigten Kredite erhaltet und du dort einen geordneten und erfreulichen Arbeitsplatz gesichert hast, für den du motiviert bist und nicht dauerüberfordert. :knuddel:

Benutzeravatar
Lacrima
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 5237
Registriert: 02.09.2003, 16:43
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Lacrima » 14.03.2010, 02:09

ich war neulich im bastlerladen sehr überrascht, da unterhielten sich zwei verkäufer und einer meinte, ne ne, nimm die wo bio drauf steht - die sind zwar teurer aber verkaufen sich wie blöd, nur weil sie bio heißen (was nicht heißt, dass sie wirklich besser sind)

:?
Habs dem Karma gepetzt,
wird bestimmt lustig. :D

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12871
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Boromirs Bride » 14.03.2010, 21:46

Vielen lieben Dank, ihr Lieben!

Naja, wird schon noch werden. Wird in nächster Zeit noch dolle stressig werden, da wir ja - wie gesagt - bei null starten und mein neuer Chef erstmal seine private Einlage zur Gründung der GmbH irgendwo herkriegen muss. Aber ich hoffe, dass er das irgendwie hinkriegt. Andernfalls wären die Aufregungen der letzten Wochen und Monate erstmal umsonst gewesen und ich würde doch noch arbeitslos werden. ALLERDINGS dann nicht für lange, weil wir noch immer eine andere Firma in der Hinterhand haben, die bisher reine Elektroarbeiten macht, aber gern eine Blitzschutzsparte hätte, was denen bisher mangels passender Monteure nicht gelang. (Blitzschutzmonteure sind am Markt nicht einfach zu kriegen, weil es kein Lehrberuf ist.)

Na, mal schauen.

Mobben wird mich meine Kollegin schon nicht, allein schon, weil dann zum ersten Mal SIE auf alleinigem Posten stünde, da ICH durch meinen neuen Chef 110 %-ige Unterstützung bekäme.

Sie hat ja schon unserer Halbtagskraft eingeredet, sie würde dann auch entlassen werden, weil meine Kollegin ja meint, sie selbst würde rausgedrängt.

Mein Chef hatte am Donnerstag der Halbtagskollegin gesagt, dass er sie auf jeden Fall behalten wird.

Ich hab mit ihr später auch nochmal gesprochen und hab mir 'ne halbe Stunde den Mund fusselig geredet, weil meine liebe andere Kollegin ihr so sehr zugesetzt hatte, dass sie gar nicht glauben KONNTE, nicht entlassen zu werden. Sie sagte immer nur ungläubig: "Nnnaja, warten wir's mal ab..." Aber ich hatte sie schließlich so weit, dass sie es dann doch endlich glaubte, weil ich immer wiederholt hab, dass auch ich das sagte, dass sie auf jeden Fall bleiben sollte. Der Meinung war mein neuer Chef ja auch von Anfang an, auch wenn er von mehreren Seiten hörte, dass er sie aus Kostengründen entlassen solle. Nääää, sie bleibt. Punkt. :D

Mein neuer Chef hat das am nächsten Tag mit der anderen Kollegin nochmal geklärt. Sie reagierte zwar mit Ungläubigkeit und Unverständnis, dass die Halbtagskraft auf jeden Fall bleiben soll, aber das ist IHRE Sache, wie sie damit klarkommt in ihrer Selbstherrlichkeit.

Na macht nix. Interessiert mich nicht. :D
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
dark bat
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 6542
Registriert: 14.02.2003, 21:15
Wohnort: Sachsen - und stolz drauf!

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von dark bat » 15.03.2010, 11:38

Gut, daß es im Moment bei euch so schön flutscht.

Ich hatte immer das Gefühl, wenn die Chefs hinter einer stehen, ist es insgesamt einfacher zu arbeiten.
Man kann sich voll auf den Job konzentrieren, ohne einen Großteil der Zeit damit zuzubringen, sich zu sorgen.

Außerdem wirkt sich das nachgewiesenermaßen auch positiv auf die Gesundheit aus...


Ich drücke Dir sowas von die Daumen, daß bei euch weiter so gut klappt!!! :umarm:
Yaphit: If we match the deflector amplitude to the quantum wave function, it should compensate for any field instability
LaMarr: I like when you talk dirty


The Orville

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12871
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Boromirs Bride » 23.03.2010, 08:36

Sorry, dass ich mich in letzter Zeit so rar mache, quasi gar nicht hier bin.

Bei uns wird's nun doch langsam eng in der Firma, weil sich dieser ganze Wust der notwendigen Meldungen und Anmeldungen und Banksachen so dermaßen in die Länge zieht, das ist echt nicht mehr feierlich. *seufz*

Mein Chef sitzt heute morgen schon wieder auf heißen Kohlen, weil es einfach nicht voran geht.

Und wenn das hier wirklich doch den Bach runtergehen sollte, höre ich schon ganz genau meine liebe Kollegin (über die ich weiter oben berichtete) und einen der Monteure jedem erzählen, der's nicht hören will: "ICH HAAAAB'S GEWUSST!" Und das mit einem fiesen Grinsen auf den Lippen.

Tjaja, so ist das. Aber ich werde meinem Chef keinen Vorwurf machen. Absolut nicht. Er hat Mut gezeigt, wenn auch aus der Unwissenheit heraus, was da wirklich alles dazugehört und was auf ihn zukommt, was den ganzen damit verbundenen Papierkrieg betrifft. Hätte er vorher gewusst, wie lange sich das hinzieht, hätte er das wohl nicht gemacht. Naja, hinterher ist man immer schlauer. Aber wir werden sehen, was die nächsten Tage bringen werden.

Erst seit Ende letzter Woche dürfen wir Rechnungen und überhaupt Briefe mit dem Absender der neuen Firma schreiben. Aber auch die Rechnungen können wir noch nicht rausschicken, weil wir nun erstmal ein Rundschreiben an die Großkunden wegschicken müssen, wie sich hier alles verhält und dass wir die laufenden Aufträge weiterführen werden. Danach müssen wir abwarten, dass die Kunden drauf eingehen (was so einige mündlich bereits getan haben). Dann müssen die Aufträge natürlich auf die neue Firma umgeschrieben werden seitens der Kunden bzw. sie müssen uns ein Schreiben schicken, dass alles weiterläuft mit der neuen Firma.

Oh mann.....
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4853
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Lion » 23.03.2010, 19:20

Bride, ist doch verständlich das die Firma und dein Job wichtiger ist.

ich drück dir und allen Kollegen und dem Chef ganz fest die Daumen, das alles gut verläuft. *umarm*
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
ChocoBetty
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4668
Registriert: 13.04.2004, 18:00
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von ChocoBetty » 23.03.2010, 20:43

Ich kann mich da Lion nur anschließen.

Ich denke es verstehen alle, dass deine Arbeit gerade erstmal vorgeht und der VS zweitrangig läuft.

Immerhin verdienst du damit deinen Lebensunterhalt. Und wir "alten Hasen" wissen ja auch noch, wie froh du warst, als du endlich Arbeit gefunden hattest.

Ich wünsche dir und deinem Chef ganz viel Kraft und Erfolg bei eurer Arbeit! Ich drücke fest die Daumen, dass alles klappt.

Danke, dass du uns aber so schön auf dem Laufenden hälst. Ich freu mich wirklich, ab und an einen Zwischenbericht zu lesen, weil der VS ja doch irgendwie Heimat und somit fast Familie ist - und da möchte ich schon wissen, wie es gerade demjenigen oder derjenigen geht und was gerade bei denen abgeht.

Also: Lass dich nicht unterkriegen! Und du weißt ja, wenn du mal was loswerden musst, dann ist das hier die Stelle! (Erst recht bei diesem Thread-Titel! :) )

Benutzeravatar
dark bat
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 6542
Registriert: 14.02.2003, 21:15
Wohnort: Sachsen - und stolz drauf!

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von dark bat » 15.04.2010, 17:58

Keine Ahnung - ich glaub, hier paßt es am ehesten rein:

Der erwachsene Sohn einer Kollegin ist seit Dezember in Kundus.
Man mag von der Aktion halten, was man will...aber jedesmal, wenn dort etwas hochgeht, ist geht uns das alle ziemlich nahe.
Sie selbst ist dann für einige Zeit kaum ansprechbar und wühlt sich durch sämtliche Nachrichtenseiten, um etwas zu erfahren.

Uns anderen tut sie unendlich leid, ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es mir zum Beispiel da jedesmal gehen wird.

Heute Nachmittag hatte sie zum Glück ziemlich schnell Gewißheit, sie fand ihren Sohn auf einem Foto. Er schleppte seine verwundeten Kameraden ins Lazarett.

Wirklich, wie immer man auch zu diesem Wahnsinn stehen mag - es ist für meine Kollegin jedesmal fürchterlich.
Yaphit: If we match the deflector amplitude to the quantum wave function, it should compensate for any field instability
LaMarr: I like when you talk dirty


The Orville

Benutzeravatar
Eomer
Kankras Netzaufroller
Kankras Netzaufroller
Beiträge: 4266
Registriert: 16.03.2003, 02:00

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Eomer » 15.04.2010, 18:36

Ja das glaub ich, das ist zum Fürchten.


Allerdings ist auch für fünf Mütter diese Angst zur entsetzlichen Wahrheit geworden nun. :(

Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12871
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Boromirs Bride » 15.04.2010, 21:48

Ich kann mir vorstellen, wie schlimm das für eine Mutter bzw. jeden einzelnen Angehörigen sein muss. Schrecklich. Dass man sich bei solchen Nachrichten nicht mehr auf die Arbeit konzentrieren kann, ist nur logisch. Könnte ich auch nicht.

Ich weiß jetzt gar nicht, wie ich den Bogen schlagen soll... Eigentlich wollte ich was anderes schreiben, aber hmmm... naja, man möge mir also diesen extremen Übergang verzeihen im Angesicht dieser ernsten Lage, in der sich die deutschen Soldaten befinden...


...



Ich wollte nur sagen, dass ich mich freue, neue Threads und die eine oder andere FS vorgefunden zu haben und damit auch einige Wesen, die sich schon länger nicht mehr zu Wort gemeldet hatten.

Momentan bin ich auch noch etwas rar hier, aber bei mir setzt die Normalität grad wieder langsam ein und der Stress lässt nach. Heute hab ich meinen Freund aus dem Krkhs. abgeholt und er ist wieder zu Hause. Und ich bin auch wieder gesund. Der Stress in der Firma hat nachgelassen bzw. sich in "gelassenen Stress" umgewandelt, daher ist es auch dort sehr viel besser geworden.

Bald werd ich wieder öfter hier sein.

Das war's eigentlich, was ich schnell mal loswerden wollte...

:)

*alle :umarm: *
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Ysalamiri » 15.04.2010, 23:55

Solange die Soldaten unter dem Regierungsmotto "wasch mich, aber mach nicht naß" dort kämpfen müssen, wird sich leider nichts ändern.

Die Soldaten wissen doch schon gar nicht mehr, wie sie sich verhalten sollen. Schießen sie zurück, sind sie die Bösen und sofort werden Ermittlungsverfahren und Untersuchungen gegen sie oder die Vorgesetzten eingeleitet. Jede Patrone wird abgezählt. Und wehe, da fehlt ein Schuß.

Töten die Afghanen deutsche Soldaten ist das Geschrei groß, aber es ändert sich kaum was. Merkel kondoliert betroffen, Guttenberg verspricht den Himmel auf Erden und reist sofort ins Krisengebiet zur "moralischen Unterstützung" und gut ist.

Das einzige wäre, raus aus Afghanistan. Wir haben da nichts zu suchen.
Die Ami's übrigens auch nicht. Die hatten schon an Vietnam genug zu knabbern und solche Länder sollten ihnen eine Lehre sein.

Aber die müssen ja immer Weltpolizei spielen.

Bin froh, daß mein Bengel damit nichts zu tun hat, sondern hier einen schönen Posten schiebt.

@Bride-schön, daß es bei euch wieder Licht im Dunkeln gibt. Das wurde ja auch Zeit. Gute Besserung an deinen Mann.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Lion
Nazgûls Zureiter
Nazgûls Zureiter
Beiträge: 4853
Registriert: 02.04.2003, 08:23

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Lion » 16.04.2010, 00:03

ah ja, und wir lassen dann die Afghanen die sich auf Hilfe verlassen im Stich. Kann uns ja wurscht sein wenn die Taliban wieder so weitermachen wie vorher und die Menschenrechte mit Füssen treten und das Land ins finstere Mittelalter zurück bringen.

Vielleicht sollten wir dann aber auch die ganzen Entwicklungshilfen einstellen und zB sagen das Haiti zusehen soll wie es wieder auf die Beine kommt. Geht uns ja auch genauso wenig was an.
Und falls ich sterbe bevor du es tust, werde ich zum Himmel gehen und auf dich warten. Ich gebe den Engeln ihre Flügel zurück und riskiere, sie zu verlieren, nur um zu beweisen dass meine Freundschaft wahr ist, einen Freund wie dich zu haben!

"Eines Tages", erwiderte die Harpyie, "werde ich dich wiedersehen, Lyra." " Und weil ich weiß, daß du da bist, werde ich dann keine Angst haben", sagte Lyra.

Sich erheben, immer und immer wieder, bis Lämmer zu Löwen werden

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Ysalamiri » 16.04.2010, 13:06

Hm...ich wußte gar nicht, das auch in Haiti Krieg ist. Muß mal googeln.
Bisher dachte ich immer, daß es auf Grund des Erdbebens und der schwachen Wirtschaft Hilfe gibt.

Und ich würde sagen, daß wir dann deutsche Soldaten auch nach Saudi-Arabien, Jemen, Emirate, Iran, diverse arab. und afrikan. Länder, Bangladesh, Burma...ich mag jetzt nicht alle Länder (es gibt viele) aufzählen, schicken, damit wir kriegerische Entwicklungshilfe leisten können.

Natürlich mit mangelhafter Ausrüstung der Soldaten, damit die endlich mal den Ernst des Lebens, und des Sterbens kennenlernen.

Retten wir doch gleich die ganze Welt und beglücken sie mit unserem Gutmenschentum.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
Eomer
Kankras Netzaufroller
Kankras Netzaufroller
Beiträge: 4266
Registriert: 16.03.2003, 02:00

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Eomer » 17.04.2010, 14:17

Seit 2001 ist die Bundeswehr dort und was hat es definitv gebracht? Ich denke, es muss langsam klar werden, dass das nicht wirklich der effektive Weg ist, dieses Land zu befrieden und den Leuten zu helfen. Die Mehrheit der Afghanen will nicht, dass die Bundeswehr dort ist!

Also wie lange wollen die da noch als Zielscheiben rumstehen, ohne was zu verändern? Schönmalerei, was angeblich alles erreicht wurde, wird von Ansässigen widerlegt.

Und es ist unsinnig, Hilfseinsätze in Erdbebengebieten mit solchen Einsätzen zu vergleichen.

Was ich grundsätzlich sehe ist, dass viele Menschen diese Einsätze befürworten, die weder etwas dafür tun, noch dabei etwas zu verlieren haben. Man tut sich leicht zu sagen, wir müssen dort kämpfen, wenn man selber im sicheren Deutschland sitzt und weder Bruder, Neffe noch Sohn dort zu verlieren hat.
Zuletzt geändert von Eomer am 18.04.2010, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ysalamiri
Théodens Schutzschild
Théodens Schutzschild
Beiträge: 2411
Registriert: 17.02.2003, 18:05
Wohnort: Zinnowitz
Kontaktdaten:

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von Ysalamiri » 17.04.2010, 21:42

@Eomer-genau so sehe ich das auch.
Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Grafikauflösung ist geil.

Benutzeravatar
dark bat
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 6542
Registriert: 14.02.2003, 21:15
Wohnort: Sachsen - und stolz drauf!

Re: Das muss ich jetzt mal loswerden

Beitrag von dark bat » 18.04.2010, 15:40

Meine Kollegin erzählt ja ab und zu mal "direkt" aus dem Nähkästchen.
Der Sohn ist das zweite Mal da unten. Vor zwei Jahren schon für 6 Monate, sie haben damals mitgeholfen, Häuser zu reparieren und eine Schule mit aufzubauen. Außerdem sind sie eine bestimmte Strecke täglich gefahren und haben dafür gesorgt, daß keine Landminen gelegt werden konnten und die Leute von ihren kleinen Dörfern in die "große Stadt" gehen konnten, um das bißchen was sie übrig hatten zu verkaufen. Also vor allem so eine Art "Aufpasserdienste" .

Bei dieser Runde sitzen sie hauptsächlich in ihrem Lager und hoffen, den nächsten Tag zu überstehen. Es ist langweilig, staubig, öde - und es stinkt.

Es ist wirklich manchmal schwer nachzuvollziehen, auch für die Leute vor Ort, was sie dort wollen. Sie fahren los, räumen ein Stück Weg frei von Minen, lauschen dabei darauf, ob ein Flugkörper ankommt, und fahren wieder ins Lager. Am nächsten Tag wird genau das selbe Stückchen freigeräumt. Und am nächsten Tag wieder.

Irgendwie weiß ich echt nicht, was das Ganze soll. Es mag schon wichtig sein, aber mir erschließt es sich nicht. Eine sinnvolle Arbeit ist gar nicht (mehr) möglich, alle sind nur darauf bedacht, zu überleben. Wenn etwas aufgebaut wird - Schule oder Sanitätsstation oder was weiß ich - am nächsten Tag hat einer mit ner Panzerfaust draufgeschossen, aus welchen Gründen auch immer.

Sorry, ist meine Meinung, aber da haben sich schon im 19ten Jahrhundert die Briten und in der jüngeren Geschichte die Russen blutige Nasen geholt. Das wird so nichts.

So, und jetzt kanns losgehen.
Yaphit: If we match the deflector amplitude to the quantum wave function, it should compensate for any field instability
LaMarr: I like when you talk dirty


The Orville

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“