Bitte meinen Post lesen unter "Was die VS-Gemeinschaft betrifft - Probleme mit dem Forum"
Aktuelle Zeit: 15.11.2018, 19:56

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 12.09.2007, 21:56 
Offline
Baumbarts Moosentferner
Baumbarts Moosentferner

Registriert: 10.06.2003, 20:45
Beiträge: 1633
ICQ: [VERBORGEN]
Website: http://www.hpgen.de/cgi-bin/start.pl?kundennummer=322798
Wohnort: KÖLLE!!
Am Ende der Weide
Eine Challenge Story für Bride


So hatte Theoden König sich das Leben nach dem Tode nicht vorgestellt. Wo waren Mandos Hallen und wo insbesondere die goldene Halle der Rohirrim? Dort sollte er sich mit seinen Vorvätern zu einem letzten Festmahl treffen und bei Braten und gutem Wein und Ale die alten Lieder singen, bis er bereit war, in die Präsenz des Schöpfers zu treten. Nur ein Abbild seiner Selbst würde beim Fest zurückbleiben um die zu empfangen, die nach ihm kommen würden.

So hatte es ihm zumindest seine Kinderfrau vor vielen, vielen Jahren erzählt. Und so hatte er selbst es Eowyn und Eomer erzählt, als diese nach dem Tode ihrer Eltern zu ihm kamen. Er hatte ihnen versprochen, daß sie ihre Eltern noch einmal wiedersehen würden.

Erneut blickte Theoden sich um und sah nichts weiter als die grauen Felswände einer Höhle und weiter hinten einen Ausgang, durch den das matte Licht der Abenddämmerung drang.

Vielleicht war er ja gar nicht tot, vielleicht war er nur bewußtlos gewesen und man hatte ihn in diese Höhle gebracht, damit er im Kampfgetümmel keinen weiteren Schaden nähme. Doch kaum war Theoden dieser Gedanke gekommen, da verwarf er ihn auch schon wieder als unmöglich. Er hatte keine Schmerzen und sein Körper schien heil und gesund zu sein. Zudem erinnerte er sich genau daran, wie er gestorben war.

Der Pfeil eines Nazguls war seinem treuen Pferd Schneemähne so tief in den Hals gedrungen, daß nur noch die Schwarzen Federn am Ende des Schaftes zu sehen waren. Das sonst so trittsichere Pferd kam zu Fall und begrub seinen Herrn unter sich. Theoden hatte kaum Schmerzen verspürt, als der schwere Pferdeleib ihn erdrückte. Zu groß war sein Entsetzen beim Anblick des roten Blutes, das die schneeweiße Mähne besudelte. Ein letztes Mal hatte er in die Augen des treuen Freundes geblickt, bevor diese brachen und Schneemähne tot war.
Theoden hatte gewußt, daß es nicht mehr lange dauern würde, bis sein Brustkorb vollends eingedrückt wäre und er war bereit, zu gehen. Bereit, Theodred wieder zu sehen und all jene, die er je geliebt hatte und die vor ihm gegangen waren.

Für einige Zeit hatte Theoden nichts mehr wahr genommen und es war ihm erschienen, als läge er inmitten des Schlachtengewühls in einer Insel der Ruhe und des Friedens. Er war erst wieder zu sich gekommen, als Eowyn bleich und zitternd neben ihm kniete und ihre Tränen sein Gesicht benetzt hatten.

Tbc.

Das wars leider schon für heute, der Zwerg ist wieder da und jegliche Ruhe zum Teufel.
Am WE gehts weiter, da ist der Zwerg bei den Pfadfindern.
Ein Hinweis noch: wer die Geschichte von der Regenbogenbrücke kennt, der weiß, worauf das hier hinaus läuft! <img src="wink.gif" border="0">

_________________
<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img373.imageshack.us/img373/7818/catapult1pw.gif" border="0" width="480" alt="Image Hosted by ImageShack.us" /></a>


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 20:14 
Offline
Cirdans Ankerwerfer
Cirdans Ankerwerfer
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004, 21:10
Beiträge: 2350
Wohnort: Ithilien
Die Story gefällt mir bisher sehr gut, Schwager. Ich kenne die Geschichte von der Regenbogenbrücke nicht, und lasse mich mal überraschen, was mit Théoden noch passiert.

_________________
Faramir ist wichtiger als Wissen (Alte Weisheit aus Gondor)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 19.09.2007, 00:44 
Offline
Kankras Netzaufroller
Kankras Netzaufroller
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2003, 02:00
Beiträge: 4262
Ich kenn die Regenbogenbrücke, von daher kann ich mir ungefähr vorstellen, wen er vorfindet. Bin mal gespannt obs stimmt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 19.09.2007, 07:19 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2002, 13:03
Beiträge: 7086
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Ist das ne Ossigeschichte? *ganz schnell duck und gaaaanz schnell weglauf, bevor mit Regenbogen erschlagen werd* *ggg*

Huch, Boro, das war ja kurz, aber immerhin! *g* - nicht dass das ausgeht wie gestern bei Dr. House und der Jute jar niddens doud is.

_________________
Sind meine Dämonen Hasen oder sind meine Hasen Dämonen?




[url=http://www.TickerFactory.com/"><!CRLF]<img border="0" src="http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10722;117/st/20090315/e/6+Jahre+Eo%60Glory/k/90b2/event.png">[/url]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 19.09.2007, 19:41 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 21:43
Beiträge: 8563
Wohnort: Asgard
Uhiii... da hat man sich kaum eingelesen und beschlossen, dass man es mag, dann ist es auch schon wieder vorbei *g*. Der Anfang gefällt mir schon mal sehr und da ich die Regenbogenbrücke nicht kenne, lass ich mich ebenfalls überraschen <img src="smile.gif" border="0">.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 21.09.2007, 22:47 
Offline
Cirdans Ankerwerfer
Cirdans Ankerwerfer
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004, 21:10
Beiträge: 2350
Wohnort: Ithilien
Wann geht es weiter, Schwager? <img src="smile.gif" border="0">

_________________
Faramir ist wichtiger als Wissen (Alte Weisheit aus Gondor)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 24.09.2007, 02:39 
Offline
Baumbarts Moosentferner
Baumbarts Moosentferner

Registriert: 10.06.2003, 20:45
Beiträge: 1633
ICQ: [VERBORGEN]
Website: http://www.hpgen.de/cgi-bin/start.pl?kundennummer=322798
Wohnort: KÖLLE!!
Jetzt, Schwägerin! *gg*


Hatte er gesprochen? Theoden wußte es nicht mehr. Um so lebhafter erinnerte er sich an das schmutzige und verweinte Gesicht seiner Nichte, die trotz allem zu lächeln versuchte. Und sein letzter Gedanke, bevor das Dunkel des Todes ihn umfing war, daß es wohl nichts schöneres geben konnte auf Arda als der liebevolle Blick aus Eowyns Augen.


So war es gewesen und Theoden war sich nun sicher, daß er tatsächlich tot war. Entschlossen stand er auf und trat auf den Ausgang der Höhle zu. Vielleicht war dies eine Prüfung und er mußte den Weg zur Halle der Vorfahren erst finden und sich würdig erweisen, diese überhaupt erst zu betreten.

Als Theoden vor die Höhle trat, blendete ihn das Licht der untergehenden Sonne und er schloß für einen Moment die Augen.
„ Das wurde aber auch Zeit, ich dachte schon, du wolltest bis zum Ende von Arda in dieser Höhle bleiben.“

Der alte König öffnete die Augen, um zu sehen, wer dort zu ihm gesprochen hatte. Irgendwie kam ihm diese Stimme bekannt vor, doch er konnte sie keinem Menschen zuordnen. Immer noch blinzelnd konnte er schließlich eine große Gestalt erkennen. Eine Gestalt, die ihm sehr wohl bekannt war. Aber...das konnte doch nicht sein!
„ Schneemähne?“
„ Natürlich, wer sollte ich wohl sonst sein? Immerhin sind wir fast zur gleichen Zeit gestorben. Es tut mir im Übrigen furchtbar leid, daß ich dich unter mir begraben habe. Aber sieh es mal so: der Nazgul hätte dich auf jeden Fall erwischt und wer weiß, was der mit dir angestellt hätte. Unangenehme Burschen, diese Ringgeister. Kein Pferd mit auch nur etwas Selbstachtung würde die freiwillig auf seinem Rücken tragen. Und jetzt sitz auf, wir werden erwartet.“

Theoden war verwirrt, um es gelinde auszudrücken. Daß sein Pferd ohne Punkt und Komma redete, irritierte ihn leicht. Mal ganz davon zu schweigen, daß es überhaupt redete. Und wieso war es eigentlich hier?
„ Nicht so hastig, Schneemähne. Was machst du hier eigentlich? In den Geschichten, die wir uns über das Leben nach dem Tode erzählten, war nie die Rede davon, daß auch ihr Pferde hier sein würdet.“

„ Nicht? Nun, vielleicht nicht in den Geschichten, die ihr Menschen euch erzählt, aber in denen, die wir Tiere uns erzählen, schon. Wir wußten immer, daß wir die Menschen, die wir im Leben geliebt haben, im Jenseits wiedersehen würden. Und mal ehrlich, ohne Pferde würde ein echter Rohirrim nicht mal im Paradies glücklich werden. Jetzt steig schon auf, ich will endlich zu dem Stall, in dem das Heu und die süßen Äpfel nie ausgehen und das Wasser klar und frisch ist und niemals Koliken verursacht.“

Schneemähne schien ungeduldig zu werden und Theoden, der das Temperament seines Pferdes nur zu gut kannte, beeilte sich, aufzusitzen. Mit einer Leichtigkeit wie schon seit vielen Jahren nicht mehr, schwang er sich auf den Rücken des Pferdes und hielt sich sicher in dessen langer Mähne fest. Und schon ging ein wilder Ritt los. Im gestreckten Galopp flogen Mann und Pferd geradezu über eine endlos scheinende Ebene, auf der das Gras hoch stand und in sattem Grün leuchtete. Laut jauchzte Theoden auf und fühlte sich wieder jung. Als Junge war er oft in halsbrecherischem Tempo über Rohans Weiden geritten und nie hatte er sich lebendiger gefühlt. Als wäre er unbesiegbar und unsterblich.

Theoden wußte nicht, wie lange sie schon so dahin geflogen waren. Wenn es nach ihm ginge, so bräuchte dieser Ritt nie zu enden. Doch plötzlich verlangsamte Schneemähne sein Tempo und lief auf eine kleine Baumgruppe zu, unter der eine kleine Herde von Pferden graste. Als sie näher kamen, erkannte Theoden zwei große Wolfshunde, die im Schatten der Bäume lagen. Überrascht beugte er sich über den Hals seines Pferdes und rief: „ Was für Tiere sind das, Schneemähne?“

„ Ich habe dir doch gesagt, daß du erwartet wirst. Deine Freunde freuen sich schon darauf, dich wiederzusehen. Einige von ihnen haben sehr lange auf dich gewartet.“



Edit: Eigentlich sollte das hier ja was ganz tränenrühriges werden. Aber dann trat das Pferd auf. Ich konnte ja nicht ahnen, daß Schneemähne ein Labersack mit Tendenz zur dicken Lippe ist! *lol* Jedenfalls ist die ganze Tragik jetzt im Eimer. Aber son bisschen tränenrührig wirds vielleicht doch noch am Ende.

_________________
<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img373.imageshack.us/img373/7818/catapult1pw.gif" border="0" width="480" alt="Image Hosted by ImageShack.us" /></a>


Zuletzt geändert von Boromir am 24.09.2007, 02:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 24.09.2007, 07:51 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2002, 13:03
Beiträge: 7086
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Och, quatschende Tiere sind dir doch nix Neues *g*! Gefällt mir natürlich, ich mag eloquente Viecher. (Hat sich da mal wieder eine Geschichte selbstständig gemacht? *g*)

Btw., *offtopic*, ich ruf dich die Tage mal an, es ist relativ DRINGEND, vielleicht kannst du auch mal versuchen, mich zu erreichen? Nix Schlimmes, keine Panik, aber dringend. *offtopic Ende*


Nochmal edit: HA, jetzt weiß ich, was hinter der Regenbogenbrücke steckt!!! Da will ich NIE hin! Stell dir vor, da rennen alle meine Viecher auf mich zu, voll die Stampede! Zig Karnickel, Hamster, Ratten, Hunde, Meersäue....(FLÖHE????) *flücht* *ggggg*

_________________
Sind meine Dämonen Hasen oder sind meine Hasen Dämonen?




[url=http://www.TickerFactory.com/"><!CRLF]<img border="0" src="http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10722;117/st/20090315/e/6+Jahre+Eo%60Glory/k/90b2/event.png">[/url]


Zuletzt geändert von Glorfindel am 24.09.2007, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 24.09.2007, 21:37 
Offline
Cirdans Ankerwerfer
Cirdans Ankerwerfer
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2004, 21:10
Beiträge: 2350
Wohnort: Ithilien
Na, das war aber eine unerwartete Begegnung: ein sprechender "Schneemähne". <img src="biggrin.gif" border="0"> Schöne Idee! Damit hatte ich echt nicht gerechnet. Jetzt bin ich mal gespannt, wen Théoden noch so trifft: ob das seine früheren Pferde sind?

_________________
Faramir ist wichtiger als Wissen (Alte Weisheit aus Gondor)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 28.09.2007, 19:05 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 21:43
Beiträge: 8563
Wohnort: Asgard
*lol* tja so schnell sieht man sich wieder. Aber Schneemähne hat ja auch Recht - zu einem echten Rohirrim gehört nunmal ein Pferd. Auch im Jenseits *g*.

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 29.09.2007, 09:11 
Offline
Aragorns Schwertpolierer
Aragorns Schwertpolierer

Registriert: 15.11.2004, 16:25
Beiträge: 1299
ICQ: 270068898
Wohnort: [VERBORGEN]
Auch hier bin ich mal eingestiegen. Bis jetzt wirklich nett, allerdings hast Du Recht: Schneemähne ist eine echte Labertasche. Fehlt nur, dass er noch kleine Kunststückchen aufführt... <img src="biggrin.gif" border="0">

_________________
Elizabeth Swann: Es wird der Moment kommen, in dem Ihr die Chance habt, das Richtige zu tun!
Jack Sparrow: Ich liebe diese Momente. Ich winke ihnen gerne zu, wenn sie vorbei ziehen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 29.09.2007, 09:51 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2002, 13:03
Beiträge: 7086
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
(*nochmal gröl* hattest du bei Schneemähne womöglich grad einen dich zulabernden Paddy hinter dir stehen? *ggg* Manchmal rutscht ja die Realität ganz unbeabsichtigt in eine Geschichte herein!)

_________________
Sind meine Dämonen Hasen oder sind meine Hasen Dämonen?




[url=http://www.TickerFactory.com/"><!CRLF]<img border="0" src="http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10722;117/st/20090315/e/6+Jahre+Eo%60Glory/k/90b2/event.png">[/url]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 03.10.2007, 21:46 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2002, 15:15
Beiträge: 12846
Website: http://www.fantasykemenate.de
Wohnort: Ufer des Anduin
*lachwech* Geniale Idee!!! "Mr. Ed" auf mittelerdisch! *weiterlach*

Theoden war verwirrt, um es gelinde auszudrücken. Daß sein Pferd ohne Punkt und Komma redete, irritierte ihn leicht.

Also diesen Satz find ich bisher am besten. *gröl* Ich liebe "leicht untertriebene" Aussagen *kicher*

Schade, dass Du die Geschichte (noch) nicht weitergeschrieben hast... Ich würde mich freuen, wenn Du das noch täten würdest! <img src="biggrin.gif" border="0">

Der Header fehlt übrigens!

_________________
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)


Zuletzt geändert von Boromirs Bride am 03.10.2007, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Am Ende der Weide
BeitragVerfasst: 05.10.2007, 00:00 
Offline
Gandalfs Stabschnitzer
Gandalfs Stabschnitzer
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2007, 00:28
Beiträge: 530
Auch wenn die Story nicht ganz abgeschlossen ist (wobei ich mich freuen würde, wenn du es fertig bringen würdest), ist sie es doch irgendwie. Ich rede wirr...

Charaktere, die sich selbstständig machen, sind wohl jedem Schreiberling bekannt, aber irgendwie macht Mr. Schneemähne seine Sache ganz toll. Das ist doch durchaus ausbaufähig, würde ich meinen. Tränenrührig wird es dann wohl nicht, aber gut auf jeden Fall.

Jedenfalls ein schöner Gedanke, dass Theoden mit seinem "besten" Freund dort ist.

Allerdings bleiben da noch einige Fragen offen. Trinken Pferde Bier (das wäre doch nett einzubauen)? Kann Schneemähne steppen? *räusper* Ich werde albern...

Eine Fortsetzung wäre jedenfalls ganz schnafte. <img src="biggrin.gif" border="0">

_________________
Es ist sehr simpel. Schere schneidet Papier. Papier bedeckt den Stein. Der Stein zerquetscht die Echse. Die Echse vergiftet Spock. Spock zerschlägt die Schere. Die Schere enthauptet die Echse. Die Echse isst das Papier. Das Papier widerlegt Spock. Spock verdampft den Stein. Und so, wie es schon immer war, zerschmettert der Stein die Schere.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage