Bitte meinen Post lesen unter "Was die VS-Gemeinschaft betrifft - Probleme mit dem Forum"
Aktuelle Zeit: 13.11.2018, 21:22

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte
BeitragVerfasst: 19.05.2004, 05:01 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003, 16:43
Beiträge: 5222
ICQ: 285502738
Website: http://carshownet.com
Wohnort: Unendliche Weiten des Himmels
Diese Geschichte ist von einem Freund geschrieben worden und ich habe ihn gebeten, sie hier veröffentlichen zu dürfen. Kommentare etc leite ich natürlich weiter.






Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte


Die Sonne scheint.
Die Wolken ziehen am blauen Himmel.
Es ist warm.
Frohe Rufe.
Kinder.
Jungen und Mädchen.
Sie spielen auf einer Wiese mit einem Ball.
Sie lachen und freuen sich über das Spiel, die Ablenkung.
Sie laufen und werfen den Ball durch die Luft.
Schießen ihn hin und her.
Er fliegt weit und landet auf staubigen Boden.
Ein Mädchen läuft ihm lachend hinterher, um ihn zu holen.
Ihr Kleidchen flattert im Wind und ihre Haare fliegen wild umher.
Die anderen lachen und rufen ihr zu.
Sie dreht sich um und winkt.


'Klick!'


Einen Moment Stille, dann der Schlag.
Ein heftiger Schlag und ein Knall, den sie nur noch kurz hört.
Nur noch kurz hören kann.
Schwarz.
Die Kinder schreien und rennen unsicher zu ihr.
Hilflos stehen sie um den Körper herum.
Einen Moment zuvor schlug in ihm noch ein Herz.
Einen Moment zuvor lief er noch auf einen Ball zu.
Einen Moment zuvor lächelte er ihnen noch zu.
Einen Moment zuvor war er noch ganz.
Einen Moment zuvor war er noch voll Leben und ihre Freundin.
Doch der Moment war vorüber.





Mit dieser Geschichte möchte ich allen Minenopfern gedenken, ob tot oder lebendig, und daran erinnern, wie sinnlos Kriege sind.

Rado, Braunschweig, 18.11.1996.

_________________
"Nerf the rock, paper is fine."
Scissors


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte
BeitragVerfasst: 19.05.2004, 06:45 
Offline
Elronds Augenbrauenzupfer
Elronds Augenbrauenzupfer
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2003, 17:48
Beiträge: 1872
ICQ: 412301542
Website: http://thefictionary.de.vu
Yahoo Messenger: beastyalienne
Wohnort: Trommelland
an irgendeiner stelle hier im vs (?) gibt es doch eine diskussion über opfer jeglicher art...
eine gute idee, hier ein "memorial" unterzubringen...

sehr eindrucksvoll, dieser text deines freundes, Acrima

dies ist ein geschenk (an ihn?) zurück:

Das Mädchen mit dem orangen Schal

Der Herbstwind weht. Bläst bunte Blätter auf den Weg.
Die Sonne scheint. Ein Mädchen hüpft auf einem Bein
entlang des Wegs, und jubelnd stößt es hoch das Laub,
die bunte Pracht. Die Zöpfe springen hoch im Takt.
Der Mantel grün, orange der Schal, des Herbstes Farb,
nicht nur in der Natur. So flammend rot das Haar,
und Sommersprossen leuchten im Gesicht. Es strahlt
und juchzt und dreht sich um sich selbst. „Hallo! Hallo!“
Mit seiner Stimme spielt das Kind, probiert den Ton.
Vor und zurück - weit ausholend im Takt schwingt es
die Tasche. Oh, soviel Freude, soviel Leben!

Ihm schwindelt. Vor seinen Augen kreisen Farben,
rost, braun und gelb. Der Herbst erobert sein Gemüt.
In seine Nase steigt ein modriger Geruch.
Er hält die Luft an, schließt die Augen, stützt sich ab
an einem Stamm am Weg, sucht Halt für seine Seel.
Die Bilder, gut verdrängt, sie melden sich zurück.

Er hätt nicht kommen sollen, nicht in Herbstes Zeit.
Er war dem Herbst doch ausgewichen, jahrelang.
Die Farben , ach so bunt, er nicht ertragen konnt,
und den besonderen Geruch nicht, modrig feucht
und süßlich, wie er aufstieg aus dem farb’gen Laub.

Ein breites Lachen hatte sie und rotes Haar
und Sommersprossen, und ihre Zöpfe wippten,
während sie hüpfte, die Kleine, mit ihrem Seil.
Der Weg führte entlang am Bach durch einen Wald,
der eingetaucht in Herbstes wunderschöne Farb.
Und auf dem Wege lag der Bäume buntes Laub.
Die Blätter wirbelte ihr Seil hoch in die Luft.

Die Farben, die er sieht, vermischen sich mit Rot,
rot wie das Haar, und rot wie Blut, pulsierend stark.
Er reißt die Augen auf. Das Mädchen ist vorbei,
schon weit entfernt, ganz winzig klein, biegt es
als hüpfend Farbfleck um die Ecke und ist fort.
Doch nicht aus seiner Seel entschwunden ist das Kind!
Den kalten Schweiß wischt er sich von der Stirne,
und in des Mantels Tasche steckt er zitternd Händ.
Sein Frösteln zu wärmen, kröch er gern selbst hinein.
am liebsten würd er fliehen und sich verkriechen,
um wieder wegzuschieben Farb’, Geruch und Bild:
Das Rot über dem Grün und über dem Orange,
dem Gelb-rost-braun. Zuviel des Rots und des Geruchs!
Und auch der Bilder, die sein Innerstes ihm zeigt.

Als er zurück den Parkweg kam, da fand er sie.
Hervor ragten die Beine unter einem Strauch.
Und der orang’ne Schal, er leuchtete weithin,
war nicht zu übersehn. Leblos verrenkt der Kopf,
verdreht Arme und Beine, weit aufgerissen
war’n Aug und Mund. Und schreckverzerrter stummer Schrei.
Mantel und Schal getaucht in süßlich stilles Rot,
das schrecklich roch. Nach Angst. Und Tod

_________________
Die Welt ist außerhalb der Irrenhäuser nicht minder drollig als drinnen.(Hermann Hesse)
~~~
Narrete Küeh hend spinnende Kälble.
~~~
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal.

~~~
Narrenhaus I--Narrenhaus II--Narrenhaus III--Narrenhaus IV


Zuletzt geändert von Alienne am 19.05.2004, 06:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte
BeitragVerfasst: 19.05.2004, 10:57 
Offline
Gandalfs Stabschnitzer
Gandalfs Stabschnitzer
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2004, 23:06
Beiträge: 647
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: aus den Nebeln von Raum und Zeit
Grauenvolle Geschichten verpackt in wunderschöne Worte....


Mögen wir alle unsern Teil dazu beitragen diese Welt zum Guten zu ändern!

_________________
Und es ist doch Seife drin


Zuletzt geändert von Sjanna am 19.05.2004, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte
BeitragVerfasst: 19.05.2004, 13:42 
Offline
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2003, 00:51
Beiträge: 5794
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Diese Sachen hier stimmen sehr nachdenklich.
Aber ich finde es gut, dass sie hier einen Platz haben!!!

_________________
Use it or lose it!

"W(h)erewolf? Therewolf! HAHAHA!!!" (Craig Parker RingCon 2009)

"Lesen ist die einzige Möglichkeit, mehr als ein Leben zu leben ohne mehr als einen
Tod zu sterben." (M. Zimmer-Bradley)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eine vorwurfsvolle Kurzgeschichte
BeitragVerfasst: 19.05.2004, 20:09 
Offline
Ûgluks Zahnputzer
Ûgluks Zahnputzer
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2003, 23:13
Beiträge: 3024
ICQ: [VERBORGEN]
Wohnort: [VERBORGEN]
Sjanna drückt genau aus, was auch ich fühle,....!!!

@L´Acrima, danke an deinen Freund, das Gedicht ist wunderbar tief und zu Herzen gehend, aufrüttelnd,...so schnell ist ein kostbares Leben zerstört,...dessen sollten wir uns bei all unseren Handlungen stets bewusst sein.

@Alienne, du weißt, wie sehr mich die Geschichte schon bei ihrer Entsehung berührt hat, und sie hat nichts von ihrer Faszination, ihrem verborgenen Horror verloren,...so geheimnisvoll!!

_________________
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
 [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson. Stone textures by Patty Herford.
With special thanks to RuneVillage