Ein bisschen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt. (Otto Fürst von Bismarck)


  • NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie

  • Welche Daten von dir hier gespeichert werden, findest du unter "Regeln und Mitteilungen von der Admin" -> "DATENSCHUTZ"




    Heute hat kein Mitglied Geburtstag



    Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
     [ 1 Beitrag ] 
    Autor Nachricht
     Betreff des Beitrags: Freche Gedichte
    BeitragVerfasst: 07.03.2004, 13:05 
    Offline
    Faramirs Tröster
    Faramirs Tröster

    Registriert: 03.03.2004, 21:08
    Beiträge: 109
    Wohnort: [VERBORGEN]
    Kennt ihr ein paar freche Gedichte? Also ich hab da zwei geschrieben:

    Ach lass mich doch in Ruhe,
    sonst tret ich dich mit meinem Schuhe!
    Und glaub mir, ich mein das Ernst,
    mach schnell, damit du´s lernst!

    Du nervst mich ohne Ende,
    pass auf, oder es gibt ne' Wende.
    Schau mich nicht so blöd an,
    musst du doch kapieren, man.

    Geh doch hin wo der Pfeffer wächst,
    wär mir Schnuppe, wenn du dich rächst!
    Ich halts mit dir einfach nicht mehr aus,
    schreie nur noch "raus!"

    Komm wieder wenn du klüger bist
    und bereust, deine dumme List!
    Dann werd ich dir verzeihen,
    und las die Freunschaft neu geheihen.
    ----------
    Das Leben ist eine Reise,
    dreht sich immer nur im Kreise
    und wenn es einmal in stille steht,
    der Wind durch dein Haare weht.

    Das Leben ist eine Reise,
    ganz still und leise,
    es schlängelt sich durch die Gassen,
    es singt und tanzt ganz ausgelassen.

    Das Leben ist eine Reise,
    auf ne' bestimmte Weise,
    jeder kann es selbst bestimmen,
    die Mauern der Freude erklimmen.

    (das war jetzt nicht so frech)

    Und dieses Gedicht ist besonders toll (nicht von mir - Vorsicht, Ausdrücke):

    Wer die Liebe erfand war eindeutig Sadist,
    Ein von dieser Sorte die erst dann glücklich ist,
    wenn er Leiden und Kummer im Dutzend verbreitet,
    wenn er hilflosen Opfern Schmerzen bereitet,
    der die Liebe dort säht wo sie niemals gedeiht,
    zeigt die Frau deines Herzens dir zur falschen Zeit,
    der dir Hoffnung, Freud und Hormone beschehrt,
    dafür sorgt das man immer den Falschen verehrt,
    der auf goldenen Pfaden zur Liebe dich führt,
    die nicht beide, sondern nur einer verspürt,
    der von verblendeten Menschen Verzweiflung lebt,
    der dich niemals in Frieden lässt, stets danach strebt,
    der dich immer wieder aufs neue erwischt,
    lachend vor Hohn, mit verzerrtem Gesicht,
    der nach oben dich trägt, auf rosigen Schwingen,
    um dich mit nem Tritt in die Scheiße zu zwingen,
    der grinsend neben ein jedem steht,
    der an den Schmerzen zugrunde geht.
    Doch wenn ich ihn finde, wie weit auch der Marsch.
    ramm ich Amor, dem Wixer seinen Pfeil in den Arsch!


    Nach oben
     Profil Website besuchen ICQ  
     
    Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
    Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  Seite 1 von 1
     [ 1 Beitrag ] 


    Heute hat kein Mitglied Geburtstag

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


    Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

    Suche nach:
    Gehe zu:  
    cron


    Layout hingefummelt von Caro

  • NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie


  • Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group