Ode an den Knochenmann

Moderator: Boromirs Bride

Antworten
Benutzeravatar
Boromirs Bride
Saurons Spielzeug
Saurons Spielzeug
Beiträge: 12849
Registriert: 25.06.2002, 15:15
Wohnort: Ufer des Anduin
Kontaktdaten:

Ode an den Knochenmann

Beitrag von Boromirs Bride » 18.12.2013, 21:27

(gewidmet den rumhängenden Toten in den Katakomben von Palermo)

Der Knochenmann hängt an der Wand,
hält schlapp ‘nen Zettel in der Hand:
“Wer mich besucht, dem sei gesagt,
dass ich nicht fortgenommen werden mag.
Fern vom Weib und sonst’gem Übel
werd ich getragen von eisern’ Dübel.
Habe Ruh’ von Weltes Treiben,
will einfach nur hier hängenbleiben.”

Nun lächelt er aus knöcherm Munde
und schickt den Leuten alte Kunde
von Riten mit morbider Kraft geballt,
als man dem Tod noch gab Gestalt.
Minnesänger sangen um der Liebe willen. Hellebarden sangen am Eingang zur Hölle

Heiliger Kuhmist, sind wir Nerds! (Raj Koothrappali)

Antworten

Zurück zu „Gedicht-Ecke“